Unterwegs in der Heide

[ Werbung, da Orts- und/oder Markennennung ] An freien Tagen machen meine Zweibeiner gerne kleine Ausflüge mit mir.
Letzten Montag wollten wir etwas besonders Schönes unternehmen *hops* weil das Herrchen anschließend für einige Tage fort musste. Also sind wir nach Haltern in die Westruper Heide gefahren.

 

Als ich das letzte Mal dort war, war ich noch ziemlich klein *kicher* und das Frauchen hatte die ganze Zeit Sorge, dass ich in ein Kaninchenloch krabble *kopfschüttel* was soll ich denn da drin?! Mittlerweile bin ich zwar für die Löcher zu groß, trotzdem blieb die Leine dran, man wisse ja nie *seufz* ganz schön gemein, denn in der Heide könnte hund so schön Flitzen und Buddeln *grunz*
Für alle, die noch nie in einer Heide waren, kann ich euch verraten, dass es dort fast ist, wie am Meer…. nur ohne Meer *chrchrchr*: es gibt dort ganz viel Sand, Hügel und komische Gräser, die im Übrigen nicht besonders gut schmecken *allwissend nick*
Besonders toll ist es dort am Ende des Sommers, wenn ganz viele dufte Blumen leuchten und es noch viel mehr zu schnuffeln gibt.
Als wir losgefahren sind hat es wie aus Wassernäpfen gegossen, doch das Frauchen hat ausnahmsweise Recht behalten und eine halbe Stunde später konnten wir trockener Pfote unsere Tour starten *strahl*

 

{Trichterspinnennetze mit Regentropfen -einfach schön!}

 

in die Ferne spähen
pinscherastic Buddy and Me Blog

 

merkt euch: riecht gut… schmeckt bäh!

 

{♥Hund}
pinscherastic Buddy and Me Blog
kleines Päuschen zwischendurch….

 

… und weiter geht’s!
pinscherastic Buddy and Me Blog

 

Wir hatten auf jeden Fall einen richtig tollen Spaziergang, bevor es zurück zum Taschen packen ging… denn nicht nur Herrchen sondern *pssst* auch das Frauchen und ich sind für ein paar Tage weggefahren *hihi*

*wuff* euer Buddy

Aus Rücksicht auf die jungen Wilden

Am letzten Wochenende haben wir einen tollen Spaziergang am Auberg gemacht. Eigentlich bleiben wir dort immer auf den Wegen, damit wir keine Wilden stören, aber diesmal haben wir eine kleine Ausnahme gemacht *pssst*

Seit einem Monat muss ich immer diese lange Leine mit mir herumschleppen wenn wir an hohen Wiesen oder Feldern unterwegs sind, weil das Frauchen sagt, dass ich sonst die Rehkinder verschrecke… was ein Unsinn *motz* sonst lassen sich die Wilden ja auch nicht von mir beeindrucken *wissend nick*
Am letzten Freitag haben meine Zweibeiner und ich aber einen super tollen Trampelpfad am Waldrand entdeckt *strahl* -also ging’s endlich wieder ab durch die Wildnis *kicher*
Auch mit Leine war das ein riesen Abenteuer und viel spannender als der Hauptweg. Ob das Frauchen den Geheimweg beim nächsten Mal wieder findet bezweifel ich zwar *hüstel* aber auf meine Nase ist zum Glück immer Verlass *hihi*
Kommt schon, dort geht’s lang!

Immer der Nase nach *kicher*
Und, musstet ihr in letzter Zeit auch auf so Einiges verzichten, damit die Tierkinder nicht gestört werden?
*wuff* euer Buddy

Sommerregen verzaubert

Auch wenn ich Wasser von oben nach wie vor für eine fragwürdige Erfindung der Natur halte, musste ich neulich doch tatsächlich feststellen: Regen ist nicht immer schlecht. 

Nachdem es den ganzen Tag geregnet hatte, konnte ich es gar nicht mehr erwarten endlich im Trockenen durch die Felder zu flitzen. Naja, trocken waren die zwar nicht, aber dafür schnuffelte alles total gut und das Gras schmeckte sowas von lecker *yum* kaum zu glauben, was für einen Unterschied ein paar Wassertropfen machen können *staun*

mhhh, riecht gut!

{zauberhaft}

schau mal, was ich gefunden habe *strahl*

Am Ende war ich pleddernass…. und das ganz ohne schlechte Laune -denn was macht schon ein wenig nasses Fell bei so einem Sommerregen-Spass *hehe*

Geht ihr auch so gern auf Schnüffeltour nach einem duften Sommerregen?
*wuff* euer Buddy

welcome to the jungle

Manchmal wächst einem einfach alles über den Kopf! -vor allem zu dieser Jahreszeit *kicher*


Als wir letzte Woche einen Gassigang auf meinen Flitzewiesen an der Roten Mühle machen wollten, habe ich erstmal nicht schlecht gestaunt *große Augen mach* ich konnte es kaum wiedererkennen! Die Wiese war mindestens doppelt so groß wie ich und unflitzbar geworden *grunz* Um meine Runde wie gewohnt abzuarbeiten musste ich mich durch einen wahren Urwald kämpfen, nie wissend wohin man eigentlich gerade geht und was einen dort erwartet *spannende Pause einleg*
– am Ende war aber doch alles noch am rechten Fleck und ich hundemüde als wir das Pinschermobil erreichten *schnauf*

{welcome to the jungle}
auf ins Abenteuer *hihi*

Zugegeben, aufregend war es schon, aber wenn ich demnächst wie gewohnt die Wiesen beflitzen, die Gänse verscheuchen und nach dem Rechten sehen soll, wäre ein wenig Nachstutzen nicht verkehrt *zwinker*
Mutieren eure Flitzewiesen auch zum Dschungel?
*wuff* euer Buddy

Mit FlowerPower gegen trübe Tage

Heute möchte ich euch meinen Tipp für trübe Tage vorstellen. Wenn man nämlich ganz genau aufpasst, kann man die Sonne überall entdecken -nicht nur am Himmel *wissend nick*

Letzte Woche hatten wir wieder mal richtig trübes nicht-Sommerwetter, also sind wir erstmal an die Ruhr gefahren *chrchrchr* Außer uns war übrigens niemand auf diese Idee gekommen *grübel* woran das wohl liegen mag? *hihi* Nach Schwimmen war mir zwar nicht zumute, aber die vielen Flitzewiesen ganz für mich allein zu haben war auch mal richtig toll *schwärm*
Und nach wenigen Metern habe ich dann sogar die Sonne entdeckt -nein nicht am HImmel, sondern auf der Wiese *strahl* denn da gab es ein ganzes Meer von Leuchteblumen, das nur darauf wartete beflitzt zu werden *aufgeregt hops* -anschließend gab’s natürlich noch ein paar Posen fürs Frauchen …und Kekse für mich *hehe*

Wie? Keine Sonnenblumen?!
-also dafür blenden die aber ganz schön doll *kniffel*

mhhh, das schnuffelt gut *sniffsniff*

Na, gibt es bei euch auch so tolle wilde Blumenwiesen?

*wuff* euer Buddy