[Purer Wauwaustyle.]

Suchtrupp herbstlicher WauWauStyle

[Beitrag enthält Werbung] Weit entfernt von Sommer, Sonne & mehr wurden wir in den letzten Wochen von stürmisch-kühlem Wetter heimgesucht – Herbstfeeling statt Sommerlaune.
Die perfekte Gelegenheit also unseren Herbstlook 2015 probezutragen ❤


HERBST – das sind für mich satte, leuchtende Farben in Goldgelb, Orange, Rot, Schokobraun und Tannengrün gepaart mit dem weichen, warmen Licht der immer kürzer werdenden Tage.
Klar und Pur statt Muster und Firlefanz.

Und so kommt auch unser Herbstlook mit dem Attribut “weniger ist mehr” daher, den wir in der PURE Kollektion des trendigen Labels  Suchtrupp fanden.
Was soll ich sagen… gleich beim ersten Blick habe ich mich in das satte Waldgrün unseres neuen Halsbandes* verliebt.

Suchtrupp herbstlicher WauWauStyle  Suchtrupp herbstlicher WauWauStyle

Suchtrupp herbstlicher WauWauStyle

Herr Zwerg sieht mit seinem neuen Halsband* nicht nur herbstlich-schick aus, es sitzt auch wie auf den Leib geschneidert. Denn neben QUALITÄT & DESIGN MADE IN GERMANY, die mir schon bei unseren Sommerhalsungen von Suchtrupp so sehr gefallen haben, werden alle Halsbänder auf Wunsch auch *ruckzuck* nach euren Bedürfnissen maßangefertigt.

Nachdem nun unser Outfit für einen goldenen Herbst steht wünschen wir uns den Sommer zurück
– denn auch dafür sind wir schließlich bestens gekleidet dank unserer farbenfroh gestreiften Suchtrupp-Sommerkollektion ❤

Und, habt ihr euren Herbstlook für dieses Jahr schon gefunden?

Alles Liebe,
Melody und Buddy

Suchtrupp herbstlicher WauWauStyle
** das mit * gekennzeichnete Produkt ist ein PR-Sample und wurde uns in Zusammenarbeit mit Suchtrupp kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

[Sicherheit für jedes Schwimmabenteuer.]

Alcott Adventures Mariner Life Jacket. Schwimmweste für Hunde
[Beitrag enthält Werbung] Pinscher schwimmen nicht heisst es in jeder Rassebeschreibung. Nun, Buddy schwimmt.
Und das machte mich beiweilen ein wenig unruhig, wenn er sich mit der Labbibande oder uns in die Fluten stürzt, denn man sieht einfach, dass er (noch) kein sicherer Schwimmer ist. Mal sackt er ab, mal überschätzt er sich….
Und da kommt die Schwimmweste* von Alcott Adventures eben recht, 7 Wochen vor unserem Ostseeurlaub ❤

Bevor die Weste bei uns eintraf war ich schon ein wenig skeptisch. Denn wer sich erinnert, wie schwierig es war, für unseren Herrn Zwerg einen passenden Wintermantel zu finden, der nicht zu lang, zu kurz, zu eng, zu weit, usw. ist, der kann sich vorstellen, wie gering die Chance war, dass die Weste auch richtig sitzt. Und was würde Buddy davon halten, mit so einem Ding ins Wasser zu gehen, wo schon über jeden Geschirr an Land gemeckert wird…?

Unsere Mariner Life Jacket*

Mein erster Gedanke: die sieht ja mal fesch aus!
Das knallige Türkisblau mit silbergrauen Reflektorstreifen macht gleich Lust auf Sommer und Wasser. Und wem das so gar nicht gefällt, für den gibt es die Schwimmweste* auch noch in gelb statt blau *zwinker*
Die Mariner Life Jacket* besteht aus Neopren und robustem Stoff mit schwimmfähigem Kern. Trotz der Festigkeit ist sie doch erstaunlich anschmiegsam und passt sich dem Zwergenkörper gut an.
Über den Kopf gezogen werden muss hier nichts (denn ich weiß so einige Hunde mögen das gar nicht), die Weste wird vor der Brust und am Bauch mit Klett- und zusätzlichen stabilen Klickverschlüssen geschlossen. So lässt sie sich auch wunderbar an den Körperbau des Hundes anpassen.

Alcott Adventures Mariner Life Jacket. Schwimmweste für Hunde
Zur Weste gab’s als Goodie Ballnachschub für Herrn Zwerg

Alcott Adventures Mariner Life Jacket. Schwimmweste für HundeAlcott Adventures Mariner Life Jacket. Schwimmweste für Hunde

Im Brustbereich ist ein Schwimmkissen angebracht, welches dafür sorgen soll, dass der Kopf des Hundes abgestützt wird und so nicht unter Wasser gerät. Während ich von der Passform sehr positiv überrascht war, hat dieses Kissen -zumindest so wie die Weste bei Buddy sitzt- keine Funktion. Das finde ich allerdings nicht tragisch. Auf dem Rücken befindet sich zudem noch ein Griff, an dem der Hund bei Befarf aus dem Wasser gezogen werden kann.

Alcott Adventures Mariner Life Jacket. Schwimmweste für Hunde

Der Schwimmtest

Wie es leider oft so ist: Wir hatten unsere nagelneue Schwimmweste* daheim liegen und das Wetter war so gar nicht badetauglich. Nach tagelangem Warten kletterten wenigstens die Temperaturen wieder in den 20°C+ Bereich, also ging’s gleich ab an den See.
Nachdem Herr Zwerg im März die Erfahrung machen musste, wie unangenehm es sein kann, mit einem Wintermantel in die Nordsee zu springen *lach* war er erstmal abgeneigt, in voller Montur ins kühle Nass zu hüpfen.

Alcott Adventures Mariner Life Jacket. Schwimmweste für HundeAlcott Adventures Mariner Life Jacket. Schwimmweste für HundeAlcott Adventures Mariner Life Jacket. Schwimmweste für Hunde

Aber mit Herrchen’s Zuspruch und und ein wenig Unterstützung durch den praktischen Griff klappte es dann doch. Im ersten Moment ein wenig unsicher, freundete sich der Zwerg unerwartet schnell mit seiner Schwimmhilfe an und drehte nach wenigen Minuten eine Runde nach der anderen.
Normalerweise schwimmt er schnurgerade auf sein Zielobjekt zu um dann auf direktem Weg wieder an Land zu kommen. Der Auftrieb der Weste schien das Schwimmen aber wirklich angenehm zu machen, so dass er fröhlich Kreise ums Herrchen drehte.

Alcott Adventures Mariner Life Jacket. Schwimmweste für Hunde

Alcott Adventures Mariner Life Jacket. Schwimmweste für Hunde

Zurück daheim, war unsere Schwimmweste* auch schon fast wieder trocken, denn das Wasser perlt an dem Material einfach ab, ohne dass sich etwas vollsaugen könnte.

Fazit

Ich kann die  Mariner Life Jacket* jedem Hundebesitzer uneingeschränkt empfehlen, der -aus welchen Gründen auch immer- eine Schwimmunterstützung für seine Fellnase sucht.
Optisch ist sie ein absoluter Hingucker und das robuste Material gefällt mir ausgesprochen gut. Ein zusätzliches Plus sind die Verschlüsse, die eine individuelle Einstellung für jede Figur ermöglichen.
Buddy fühlt sich mit der Schwimmweste* wohl, es gibt keine Druck- oder Scheuerstellen und die Funktionalität ist einwandfrei.
Einzige Kritikpunkte sind das Kissen zur Kopfabstützung, dass zumindest bei uns keine Unterstützung bietet und die Länge des Brustlatzes, welches keine Aussparung für einen Rüden hat.
Trotzdem, ein wirklich tolles Produkt, das nun auf seinen Einsatz an der Ostsee wartet ❤

Alles Liebe,
Melody und Buddy
** das mit * versehene Produkt ist ein PR-Sample und wurde uns kosten- & bedingungslos von Alcott Adventures zur Verfügung gestellt

Wenn das Herrchen mit dem Zwerge…

Heute ist mal das Herrchen an der Reihe mit dem Zwergentraining, denn von nichts kommt nichts und von übertragbaren Kommandos hält Herr Zwerg ja schließlich rein gar nichts.

Herr Zwerg ist ein Frauchenhund

Stimmt, denn wir sind das Team, das tagtäglich beinahe alles miteinander erlebt. So war es von Anfang an vorgesehen und so ist es auch gut. Wenn da nicht die anderen Familienmitglieder wären, die nunmal auch eine wichtige Rolle für Buddy spielen und auf die er beizeiten auch mal hören sollte *hust*

Da das Herrchen in den letzten Monaten besonders viel um die Ohren hatte und Herr Zwerg schnell unter selektiver Vergesslichkeit leidet, ist es also mal wieder an der Zeit für Herrchen-Hund-Trainingseinheiten….
damit bei einem Kommando vom Herzmann nicht erstmal abgewartet wird, was ich dazu sage *zwinker*
Außerdem ist es auch mal ganz schön, in Ruhe die Sonne, die Landschaft und das Knipsen genießen zu können, während jemand anders unseren Wirbelwind in Schach hält *hehe*

Habt ihr denn auch so einen typischen Herrchen- oder Frauchenhund daheim?

Alles Liebe,
Melody
Einfach mal genießen ❤
Sommer im Ruhrpott, Kettwig, Hundewiese

Erstmal ein wenig Spass… Köpfchen unters Wasser *lalala*

Dann kommt schon mal der Ball ins Spiel

Ball ist immer gut
Suchtrupp Halsband Carribean Beach

Ein bisschen Apportieren ist schon die richtige Richtung

[Shake it!]

Und jetzt geht’s ans Eingemachte *äähh* die Trainingswurst
(und die gibt’s NUR von Herrchen)

Aha, geht doch! Platz machen…

….Männeken & Sitz machen
Suchtrupp Hundehalsband Carribean BeachSuchtrupp Hundehalsband Carribean Beach

Kein Blick für Frauchen
Suchtrupp Hundehalsband Carribean Beach

Vom Dieb im Wolfspelz

Wir hinken ein bisschen hinterher *Frauli ankniffel* also gibt’s nun den Bericht zu unserem Ausflug an den Wolfssee in der letzten Woche

Klar waren wir schon öfter da, aber noch nie bei so nem miesen Wetter und mit derart zwielichtigen Gesellen *hihi*

Denn bei Sonne satt und warmen Temperaturen mag das Frauli gar nicht erst mit mir dorthin fahren… irgendwas mit Schulferien oder so *grübel*
Zugegeben, mit Kindern weiß ich nicht so viel anzufangen… entweder sind sie kaum größer als ich, starren mich an, wollen mir an den Ohren oder an der Rute ziehen *grunz* oder aber sie treten gleich in riesigen, kreischenden Rudeln auf bei denen ich gleich reißaus nehme -sicher ist sicher!

Also war unser Seetag ein richtig trüber Tag, bei dem einem nicht gerade zum Planschen zumute ist. Macht aber nix, denn man kann dort auch lange herumlaufen, stöbern und mit dem Ball spielen.
Apropos Ballspielen…
da habe ich während unserer Runde einen richtig coolen Hundekumpel gefunden, der die besten Schnüffelstellen am See kannte. Also habe ich mich gleich an seine Fersen geheftet. Er tat natürlich so als würde ich ihn gar nicht interessieren *pah* solange bis das Frauchen meinen Ball rausrückte! Da kam er mit nem Affenzahn angedüst um ihn mir zu stehlen! *Augen aufreiß*
Ich natürlich mit großem Gezeter hinterher. Das andere Frauchen sagte noch, ich solle aufhören ihren Spezi zu verfolgen, dann würde er den Ball gleich liegen lassen *pffff* wer’s glaubt! Dann wär’ der doch direkt im nächsten Busch auf nimmerwiedersehn verschwunden!

Irgendwann habe ich meinen Ball dann wiederbekommen… ja, ich geb’s ja zu, mit der Hilfe der Zweibeiner *räusper*

Nach dem ganzen Hokuspokus habe ich mich dann -trotz des miesen Wetters- für eine Abkühlung im See entschieden. Hund muss ja irgendwie wieder runter kommen *hihi*
…. und auf dem Heimweg war ich wieder entspannt wie eh und je *hustkicher*

Erlebt ihr auch hin und wieder solche heimtückischen Frechheiten von fremden Fellnasen?

*wuff* euer Buddy

 [Lake Impressions]

*guckguck*
Pinscher Buddy der Zwergpinscher Rüde

Sein Ball?! -neeeein, MEIN Ball! *grrrr*

Wachposten

Von hier oben soll ich rein?!
…neeenee hier ist viel besser!

erstmal durchschnaufen

Playdate mit dem Indianermädchen

[ Werbung, da Marken- bzw. Personennennung ] Am letzten Samstag war ein ganz besonderer Tag für Herrn Zwerg und mich, denn wir hatten ein Date *zwinker*
Und wie das bei Dates so ist, wurde schon am Abend vorher alles durchgeplant, die Sachen zum Mitnehmen beisammengelegt und das Hundeoutfit zusammengestellt.

Jetzt aber mal ganz im Ernst, ein wenig nervös war ich schon *lach* Denn so eine Internet-Date Gassiverabredung kann so einige Risiken bergen: Was ist wenn Herr Zwerg dem Hundemädel die ganze Zeit nur am Hintern hängt und nicht an ein gemütliches Spazieren zu denken ist? Oder was ist wenn sich die Zweibeiner dann live doch nicht so grün sind, wie es online den Eindruck machte?

Wir machten uns also am Samstagmorgen auf den Weg nach Kettwig um dort dem Indianermädchen und Frauchen Lizzy unsere Lieblingsgassistrecke zu zeigen.

Flausen, Flausen und nochmal Flausen

Emmely machte sofort großen Eindruck auf Buddy, indem sie in die erste Bucht stürmte, einem nichtsahnenden Labbi den Ball klaute und damit fröhliche Runden über die Wiese drehte… gefolgt von einem immer länger werdenden Rattenschwanz verschiedenster Hunde, die sich den Spass natürlich nicht entgehen lassen wollten *hehe*
Und Emmely ist wahnsinnig schnell *Knopf für den Sportmodus such*

 

Nachdem also die ganze Kettwiger Hundegemeinschaft hellwach war, beschlossen wir weiter zu ziehen und uns eine eigene Bucht zu suchen *chrchrchr* Glücklicherweise sind Samstagsfrüh verhältnismäßig wenig Menschen dort unterwegs und wir hatten den gesamten Kiesstrand für uns allein. Und soviel kann ich an dieser Stelle gleich zu dem Plan, den Beiden unsere Gassirunde zu zeigen, sagen:
weiter kamen wir an diesem Tag nicht.
Mussten wir aber auch gar nicht, denn dort gab’s ja alles, weswegen wir gekommen waren und das war in erster Linie Wasserspass.

Mittlerweile ja doch einigermaßen hundeerfahren, steckte ich an diesem Tag natürlich die doppelte Menge an Bällen ein. Kann ja immer mal was verloren gehen. Verloren gegangen ist dann aber gar nichts. Trotzdem war meine Gassitasche auf dem Heimweg bedeutend leichter *lach*
Und ich weiß nun definitiv, warum Lizzy ihrem Hundemädel nur robuste Frisbees &Co zum Spielen gibt.

 

 

Aussiepower trifft Pinscherschalk

Normalerweise sind wir ja doch eher mit den ruhigeren Gesellen unterwegs, so dass Buddy der Actiondog im Rudel ist. Ich glaube das Indianermädchen hat ihn daher erstmal ein wenig verunsichert, mit der puren Lebensfreude und den Hummeln im Hintern, suchte er doch öfter als gewohnt den Blickkontakt zu mir *schmunzel*
Nach einer halben Stunde ließ Herr Zwerg sich aber vom Wirbelwind Emmely vollends anstecken, rannte mit ihr durchs Wasser, jagte hinter ihr durch die Bucht, fiel mal in ihre Buddellöcher und verschwand ein andermal in ihrem nassen Wuschelfell.
Und während wir Zweibeinermädels knipsten, quatschten und hin und wieder ein paar Spielis warfen, wäre man nicht auf die Idee gekommen, dass die beiden Fellnasen sich heute zum ersten Mal trafen.

 

Sag mal Emmely, bekomm ich den Ball auch mal oder was?

 

Ausschau halten nach dem Indianermädchen
Hey Zwerg, rumschnüffeln is nich, ich bin auch noch da!

 

Das perfekte Playdate

Als wir uns Mittags auf den Heimweg machten, waren die Hunde müde, glücklich und zufrieden… und ich auch.
Das Wetter war genau richtig, der Ort passte und weder hing Buddy wie ein Magnet an Emmely’s  Po, noch waren wir Zweibeiner uns nicht grün *haha*
Wir hatten einen wirklich schönen gemeinsamen Vormittag an der Ruhr, mit unserem dynamischen Duo und tollen Gesprächen. Was passt, das passt eben *zwinker*
Ich für meinen Teil bin jedenfalls ein großer Indianermädchenfan geworden und war sehr beeindruckt von der Beziehung zwischen Emmely und Lizzy.
Sicherlich wird dies nicht unser letzter gemeinsamer Spaziergang gewesen sein.

Alles Liebe,
Melody & Buddy

 

 

[❤]

 

 

Ihr kennt den Blog vom Indianermädchen Emmely und ihrem Frauchen Lizzy noch nicht?
Na, dann solltet ihr den beiden gleich mal einen Besuch abstatten! Klick!