[travelog] Wenn die Welt erwacht – Zingster Morgenimpressionen

Hunde-Urlaub Zingst 2015 | Fotografie Sonnenaufgang Strand

[ Werbung, da Orts- und/oder Markennennung ] Heute möchten wir euch einen kleinen Eindruck davon geben, wie das Licht in Zingst Meer, Natur und Himmel in ein zauberhaftes Farbenspiel verwandelt.

Bekanntlich fängt der frühe Vogel den Wurm und so waren Herr Zwerg und ich jeden Tag schon in aller Frühe auf Tour um die Magie des Sonnenaufgangs zu genießen ❤

Sobald das erste Licht des Tages einen zartrosa Schimmer auf die Gardinen unseres Schlafzimmerfensters zauberte, wurden wir schon aus dem Bett gelockt. Während der Herzmann noch eine extra Mütze Schlaf genoss, streiften Herr Zwerg und ich auf leisen Sohlen durch die Siedlung, über den Deich und runter zum Strand.
Jeden Morgen aufs Neue war ich verzaubert von dem Schauspiel des Sonnenaufgangs, den man so wohl nur an der Küste erleben kann. Zudem genossen wir die Ruhe und Einsamkeit, denn vor 7 Uhr in der Früh zog es die wenigsten Urlauber aus ihren warmen Betten.
Hunde-Urlaub Zingst 2015 | Fotografie Sonnenaufgang Strand

Nicht selten schreckten wir eine Rotte Wildschweine auf, die sich gleich hinter dem Gartenzaun eine Suhlegrube angelegt hatte. Für Buddy war das nichts anderes, als unsere Besuche am Wildgatter daheim, ich hingegen war froh über den stabilen Zaun und ihren stets raschen Rückzug *lach*

Zum Strand brauchten wir keine 5 Minuten zu Fuß und auf gleicher Höhe unserer Feriensiedlung lag der Hundeabschnitt. Da sich die Saison allerdings dem Ende zuneigte und gerade in den frühen Morgenstunden kaum ein Mensch unterwegs war, konnten wir von dort aus über den nächsten Strandabschnitt bis in den Nationalpark laufen.
Während Herr Zwerg nach und nach seine Scheu vor der Brandung verlor, die frisch angespülten Quallen inspizierte und sich ausgiebig im Seetang wälzte knipste ich mit der aufgehenden Sonne um die Wette *zwinker* Von sanften Pastelltönen in rosa-blau hin zu den kräftigen Gold-, Rot- und Orangetönen – die Welt um uns herum veränderte sich im Minutentakt.

Immer wieder war ich erstaunt, wie schnell die Zeit verflog, denn wenn wir wieder in unserem Quartier eintrafen, waren gut und gern 1-2 Stunden vergangen und der Herzmann wartete bereits mit dem Frühstück auf uns ❤

Alles Liebe,
Melody und Buddy

 

[Zingster Morgenimpressionen]

Hunde-Urlaub Zingst 2015 | Fotografie Sonnenaufgang Strand
[sanfte Töne schmücken den Himmel und Herrn Zwerg ❤]
Hunde-Urlaub Zingst 2015 | Fotografie Sonnenaufgang StrandHunde-Urlaub Zingst 2015 | Fotografie Sonnenaufgang Strand

[Touch of Gold]

Hunde-Urlaub Zingst 2015 | Fotografie Sonnenaufgang Strand
[in Gold getaucht]
Hunde-Urlaub Zingst 2015 | Fotografie Sonnenaufgang StrandHunde-Urlaub Zingst 2015 | Fotografie Sonnenaufgang Strand
[Sonne im Fell & Funkeln in den Augen ❤]
Hunde-Urlaub Zingst 2015 | Fotografie Sonnenaufgang Strand

 

[travelog] Willkommen in Zingst!

Hunde-Urlaub Fischland-Darß-Zingst 2015

[ Werbung, da Orts- und/oder Markennennung ] Frisch und erholt sind wir wieder in der Heimat angekommen und auch wenn wir froh sind, Daheim zu sein, so vermissen wir schon ein wenig das Meeresrauschen und die salzige Brise ❤

In dieser Woche nehmen wir euch also einfach nochmal mit an die See und zeigen euch das schöne Zingst und seine abwechlungsreiche Umgebung.

Am Samstag vor zwei Wochen machten wir uns auf den Weg gen Norden und trafen 8 Autostunden später im wundervollen kleinen Örtchen Zingst an der Ostsee ein.
Zu finden ist das Seeheilbad auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst zwischen Rostock und Stralsund, gleich in der Nähe von Rügen. Unser Domizil bezogen wir dann etwas außerhalb des Stadtkerns in einer kleinen Feriensiedlung an der Pforte des Nationalparks -keine 5 Minuten zu Fuß vom Hundestrand entfernt.

Mitten in der Natur und Abgeschiedenheit wollten wir unsere Ferien verbringen… und was das so alles mit sich bringt, das sollten wir Stadtkinder bald erfahren *lach* Von Mückenplagen, Wildschweinrotten am Gartenzaun und Rotwild nachts vor dem Schlafzimmerfenster, jeder Tag hielt neue Überraschungen für uns bereit.

Hunde-Urlaub Fischland-Darß-Zingst 2015

Was mich persönlich besonders an diesem Ferienziel reizte war zum einen natürlich die tolle, weitläufige Natur mit Meer, Strand, Wald und Bodden die ich ausgiebig mit Herrn Zwerg erkunden wollte, zum anderen das sagenumwogene Licht auf der Halbinsel, das jedes Jahr Schwärme von Fotografen aus aller Welt anzieht -und tatsächlich habe ich noch nie im Leben so viele Profikameras, Stativgewirre und enthusiastische Hobbyfotografen auf einem Haufen getroffen *schmunzel*

Aber auch was die Hundefreundlichkeit angeht, wurden meine Vorstellungen bei Weitem übertroffen (zuvor hatte ich einige negative Berichte gelesen). Buddy war überall willkommen und gern gesehen, ob im Nationalpark, am Strand oder in den diversen Lokalen.
– Und jede Menge andere Hundekollegen zum Beschnüffeln und Strandflitzen für Herrn Zwerg gab es selbstverständlich auch.

Hunde-Urlaub Fischland-Darß-Zingst 2015

 

Wir verbrachten also unsere Tage mit atemberaubenden Sonnenaufgängen am Strand, unternahmen ausgedehnte Wanderungen durch den Nationalpark, Radelten den Deich entlang und machten den ein oder anderen Stadtbummel – gutes Essen durfte natürlich auch nicht fehlen *zwinker*
Ich hoffe, ihr seid nun ein wenig neugierig geworden und begleitet uns in den kommenden Beiträgen durch unseren Spätsommerurlaub zwischen Meer und Bodden ❤

Alles Liebe,

Melody und Buddy
Hunde-Urlaub Fischland-Darß-Zingst 2015

von Urlaubsvorbereitungen & Blogferien

[M] Die Taschen sind gepackt und wir sind schon mit einem Fuß in der Tür
-oder in diesem Fall: im Meer *zwinker*

 Endlich ist es soweit und unser verspäteter Sommerurlaub steht an.
Doch bevor wir uns für die nächsten zwei Wochen in die Blogpause verabschieden, möchten wir euch noch ein paar tolle neue Sachen zeigen, die extra für den Urlaub im Hause Zwerg eingezogen sind und unsere Zwergen-To-Pack-Liste mit euch teilen

Selbstverständlich braucht man für so einen richtig gelungenen Urlaub immer jede Menge neue Sachen, die man in keinster Form im Hause hat aber unbedingt und ganz dringend haben muss *lach*
Und so sind im Zuge unserer Urlaubsvorbereitungen nach und nach ein paar neue Zwergenprodukte bei uns eingetrudelt. Zwei neue Näpfe mussten her, nicht dass Herr Zwerg keine besäße. aber eben keine, die so gut zusammen passen und außerdem kann so ein Zweitnapfset ja auch nicht schaden *zwinker* Außerdem landeten ein neuer Leuchtanhänger und die H2O-Flasche im Einkaufskorb -denn die stand schon lange auf unserer Wunschliste.

Die Suche nach dem Leuchtturm

Weitaus schwieriger gestaltete sich dann die Suche nach dem Leuchtturm.
Wo ich auch in den letzten Wochen nachfragte hieß es nur “die werden nicht mehr geliefert” …und so langsam wurde ich unruhig. Noch vor zwei Monaten wurde man in jedem Zoomarkt mit den Dingern erschlagen und nun sollte er nirgends mehr zu bekommen sein?!

[Wer sich an dieser Stelle fragt, was denn so verdammt toll an diesem Leuchtturm ist, der lässt sich das Ganze am besten von Nicole, Dennis und Moe auf wunderdogs.de erklären *zwinker*]

Aber zum Glück gibt es ja das Internet und zu noch viel größerem Glück den Shop von Lotte&Anna.
Die liebe Anna sicherte mir nämlich zu, sie würde uns rechtzeitig vor unserem Urlaub einen Rogz Lighthouse schicken können 
-und siehe da, letzte Woche kam das ersehnte Päckchen mehr als pünklich bei uns an. Neben dem leuchtenden Turm bestellten wir dann gleich noch ein neues Spiely mit, da unseres mittlerweile doch arg mitgenommen ist *hust*

Wenn Buddy eine Reise tut….

…dann muss so einiges mit, denn unser Herr Zwerg tut sich doch etwas schwer mit ungewohnter Umgebung. Daher versuche ich neben Notwendigem wie Futter, Näpfen, Handtüchern &Co. auch möglichst viele seiner Lieblingsstücke mitzunehmen, um ihm den Aufenthalt in der Fremde so angenehm wie möglich zu machen.
Und so ist die Reisetasche von unserem Zwerg nicht viel kleiner als meine eigene *schmunzel*

Nachdem all dies sicher im Pinschermobil verstaut ist, machen wir uns nun auf unsere Reise und gehen bis zum 27. September in die wohlverdiente Blogpause.
Selbstverständlich lassen wir in der Zwischenzeit auf Instagram und Facebook von uns hören ❤

Alles Liebe,

Melody und Buddy

[Wenn’s schnell gehen muss.]

[Beitrag enthält Werbung] Heute möchten wir euch den Sparks&Barks Instant Smoothie* für Hunde vorstellen, der in unserer Pfötchenbox* enthalten war.

Instant Smoothie? Natürlich??

Erstmal war ich skeptisch, als ich von einem Instant Getränk las, das angeblich absolut natürlich, ohne jegliche Zusätze und dann auch noch lecker sein soll.
Eigentlich finde ich solche Produkte eher überflüssig, denn sie sind super schnell selbstgemacht und somit frisch und lecker *yum*
Aber dann hat nach näherer Begutachtung der Inhaltsstoffe doch meine Neugierde gesiegt *lach*

So wird’s gemacht

Das Barks&Sparks Smoothie Set besteht aus einem typischen Plastikbecher, einem Beutelchen mit hellem Pulver …und einem kleinen Cocktailschirmchen *hihi*
Nun soll man einfach 200g Naturjoghurt oder die entsprechende Menge Wasser mit dem Pulver in einer Schüssel vermischen, kalt stellen und ggf. Crushed Ice hinzufügen.
Doch erstmal wollte ich wissen woraus nun dieses Pulver besteht, dass den Smoothie fettarm, natürlich und ohne jegliche Zusatzstoffe machen soll. Auf dem Etikett standen nun tatsächlich nur zwei Inhaltsstoffe: gefriergetrocknete, pulverisierte Erdbeeren und Kokosnuss.
Ob das nun gesund ist, ist eine andere Frage, aber zumindest war ich erstmal positiv überrascht von diesem Minimalismus.
Bevor unser Smoothie aber an den Hund gebracht werden sollte, habe ich erstmal selbst eine Prise des Pulvers gekostet -lecker! *yum* Dann habe ich es wie angegeben vermischt und nochmal probiert -immer noch ziemlich lecker! *zwinker*
Nach ein wenig Kühlzeit war also der Moment gekommen unseren Smoothie an den Hund zu bringen. Da unser Herr Zwerg ja bekanntlicherweise ein Obstverweigerer ist, habe ich mich entschieden, unseren Drink Labbi Duncan zu spendieren.
-und er war begeistert! Tatsächlich hat sich dann sogar Herr Zwerg entschieden, seine Fruchtphobie abzulegen und hat schnell alles aufgeschleckt, was Duncan so kunstvoll in der Umgebung verteilt hat *lach*

Braucht man das?

Nein- sicherlich nicht. Aber so schlecht, wie man vielleicht anfangs vermutet, ist der Instant Smoothie* ganz gewiss nicht. Die Inhaltsstoffe sind so minimalistisch wie möglich, enthalten wirklich nur Obst und keinerlei unnötigen Firlefanz.
Die Idee und Aufmachung mit dem kleinen Cocktailschirmchen finde ich witzig und vielleicht freut sich der ein oder andere über so einen Instant-Hundesmoothie als ungewöhnliches Mitbringsel.
Ansonsten würde ich doch eher zu selbstgemachten, frischen Smoothies tendieren, als ein Fertigprodukt zu benutzten.
…auch wenn dieser wirklich nicht übel geschmeckt hat *schlürf*

Alles Liebe,
Melody und Buddy

Was noch alles in unserer Pfötchenbox enthalten war, könnt ihr in unserem vorherigen Beitrag lesen.

EDIT: Im Laufe der Zeit hat es immer mehr negative Erfahrungsberichte sowohl zum Inhalt der Boxen als auch zu teils massiven Problemen bei der Kündigung der Abos gegeben. Nicole von Moe & Me und Sabrina von Hundetage & Hundstage haben davon berichtet. Das finden wir sehr schade.
Mittlerweile heißt das Unternehmen übrigens Vivadogs. Ob sich sie o.g. Probleme gelöst haben, darüber haben wir aktuell keine Infos.

** bei den mit * gekennzeichneten Produkten handelt es sich um PR Samples welches uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt wurden

[Eine Box für alle Pfötchen.]

[Beitrag enthält Werbung] Überraschung! – Ende August trudelte bei uns eine zweite Pfötchenbox* ein, worüber wir uns sehr gefreut haben.
Und dieses Mal sind wir ganz ohne Einschränkungen begeistert von ihrem Inhalt.

Heute möchten wir euch den Inhalt unserer zweiten Pfötchenbox* zeigen *freu*
Bei unserer ersten Box* haben wir euch ja bereits sehr ausführlich von dem Prinzip “Pfötchenbox” berichtet und waren schon damals -bis auf ein oder zwei Bemängelungen- recht angetan *zwinker*
Dieses Mal gibt’s aber keine “Abers” oder “Najas”, denn uns gefällt jedes Produkt sehr gut.
Unsere Box für Zwerge (= Gr. S) enthielt:
❤  ein Neopren Aqua Sea Schwimmtier von Karlie
❤  einen Barks&Sparks Instant-Smoothie
❤  Käseknuspis von Gesunde Hundekekse
❤  eine RAC Wasserflasche in Orange
❤  WOOLF Blueberry Snacks

Die Wasserflasche und die süße Seerobbe werden uns auf jeden Fall erstmal in unseren Urlaub begleiten, während die Leckereien bereits eifrig von uns allen getestet wurden *zwinker*
Da ich gerade den Instant-Smoothie sehr spannend fand -auch wenn ich das Ganze erstmal kritisch beäugt habe- möchte ich euch davon noch einmal separat berichten.

Die Woolf Blueberry Snacks sind Buddy’s absolute Geschmacksfavoriten und wurden schon zur Hälfte leergefuttert. Sie bestehen aus Blaubeeren (50%), Huhn (40%) Mineralstoffe, Stärke und Glycerin und erinnern ein wenig an Weingummi.
Die Käse Knuspis kommen dann gleich an zweiter Stelle, was auch gut so ist, denn der Herzmann findet sie mindestens ebenso lecker *knurps* und darf auch hin und wieder eins naschen *hehe*
In ihnen wurden Kartoffelmehl, frischer Parmesan, Ei und kaltgepresstes Rapsöl verarbeitet. Sonst nix. Sehr lecker *nomnomnom*

Alles Liebe,
Melody und Buddy

 

EDIT: Im Laufe der Zeit hat es immer mehr negative Erfahrungsberichte sowohl zum Inhalt der Boxen als auch zu teils massiven Problemen bei der Kündigung der Abos gegeben. Nicole von Moe & Me und Sabrina von Hundetage & Hundstage haben davon berichtet. Das finden wir sehr schade.
Mittlerweile heißt das Unternehmen übrigens Vivadogs. Ob sich sie o.g. Probleme gelöst haben, darüber haben wir aktuell keine Infos.
** bei dem mit * gekennzeichneten Produkt handelt es sich um ein PR Sample welches uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt wurde