[Houndstars | Hundemarken]

Buddy and Me, Pinscher Buddy, Hundeblog, Dogblog, Produktvorstellung, Produkttest, Kooperation, Hund, Hundemarke, Anhänger, Halsband, Gravur, Bronze, Messing
[Beitrag enthält Werbung] Jedem Halsband seine Marke – das stand in den letzten Monaten bei uns auf dem Programm. Für unsere Tauwerkhalsungen war ich nun auf der Suche nach einer Hundemarke, die gut zu den goldfarbenen Verschlüssen passen würde. Schlicht, leicht und doch besonders sollte sie sein. Gefunden haben wir sie bei Houndstars.

Wie ihr wisst sind wir ja bekennende Fans der Hundemarken von Petfindu und besitzen gleich drei Stück aus ihrem Hause. Aber noch waren nicht alle Halsbänder, die wir momentan regelmäßig nutzen, mit Marken ausgestattet und ich muss sagen, dass ich das ständige Auswechseln vor den Spaziergängen wirklich nervig finde. Es musste also dringend aufgestockt werden *zwinker* und da wir gleich zwei Halsbänder aus Tauwerk mit Messingverschlüssen besitzen fand ich die Idee schön, möglichst passende Hundemarken aus ähnlichen Metallen zu finden. 
Buddy and Me, Pinscher Buddy, Hundeblog, Dogblog, Produktvorstellung, Produkttest, Kooperation, Hund, Hundemarke, Anhänger, Halsband, Gravur, Bronze, Messing

Hundemarken von Houndstars

Nennt es einen glücklichen Zufall, aber just zu der Zeit, als ich mich auf die Suche machte, gab das junge Label Houndstars bekannt, dass man von nun an nicht nur handgemachte Halsbänder und -tücher bei ihnen bekomme, sondern auch die passenden Hundemarken. Der Clou an der Geschichte: Man konnte zwischen drei Metallen wählen, mit dabei Messing und Bronze. Das kam wie gerufen und gedanklich sah ich die hübschen Stücke schon an unseren Tauwerkhalsbändern baumeln *hehe*
Also nahm ich Kontakt mit Clara, dem kreativen Geist hinter Houndstars, auf um sofort unsere erste Marke zu ordern. Erstmal schauen, ob es wirklich so gut passt, wie ich es mir ausmalte *zwinker* Und ich hatte wirklich Glück, denn schon wenige Tage später war alles Material vergriffen und die Bestellungen stapelten sich bei dem jungen Unternehmen. Mit so viel Andrang hatte wohl keiner gerechnet.
Nicht mal eine Woche nach meiner Bestellung kam dann unsere kleine Marke bei uns an. Ich hatte mich für das Material Messing entschieden und für einen kleinen Anker als Symbol über Buddy’s Namen. Auf der Rückseite ließ ich dann noch meine Handynummer verewigen, damit der Zwerg, sollte er einmal verloren gehen, so schnell wie möglich wieder zurück ist. Sicher ist sicher. Neben dem Anker gibt es übrigens noch eine Menge anderer kleiner Symbole, die euch zur Auswahl stehen, von Herzchen, über Pfeile bis zum Unendlichkeitszeichen findet wohl jeder das passende für seine Fellnase.
Buddy and Me, Pinscher Buddy, Hundeblog, Dogblog, Produktvorstellung, Produkttest, Kooperation, Hund, Hundemarke, Anhänger, Halsband, Gravur, Bronze, Messing
Schon als unsere Marke bei uns eintraf wusste ich, dass ich ganz dringend noch eine zweite brauchte *hust* also orderte ich für unser zweites Tauhalsband noch eine Marke aus Bronze mit einem kleinen Krönchen für unseren Prinz Charming *schmunzel* 
Nach ausgiebigem Einsatz in Wald und Flur, See und Fluss, kann ich euch sagen, dass diese leichten, kleinen Marken wirklich alles mitmachen ohne an der Intensität der Aufschriften einzubüßen. Und das ist schließlich die Hauptsache. Unsere Messingmarke hat zwar mittlerweile einen gewissen Used-Look erreicht und glänzt nicht mehr ganz so schillernd wie unsere neue Bronzemarke, aber wisst ihr was? – Das gefällt mir unheimlich gut!
Übrigens bekommt ihr im Shop auch silberfarbene Marken aus Aluminium für klassische Halsbandverschlüsse und -ringe. Und wer -im Gegensatz zu uns- kein Halsband mehr frei hat für eine neue Marke, der findet bei Houndstars auch ganz sicher das perfekte Halsband *zwinker*
***SPONSORED POST. Dieser Artikel enthält Produkte, die mir vom Hersteller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt wurden.
Meine Meinung bleibt meine eigene.

[Himmelstreppe]

Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Zwergpinscher, Hund, Ausflug, Gassi, Ruhrgebiet, NRW, Gelsenkirchen, Himmelstreppe, Halde Rheinelbe, Skulpturenwald, Industriekultur, Haldenhopping, Sonnenuntergang, Aussicht
[ Werbung, da Orts- und/oder Markennennung ] Dem Himmel ganz nah zu sein, dass ist gar nicht so kompliziert wie mancher sich vorstellen mag. Und allzu weit reisen muss man dazu auch nicht… zumindest wenn man hier im Ruhrgebiet wohnt *zwinker* Gleich umme Ecke sozusagen, in unserer Nachbarstadt Gelsenkirchen, haben sich die Haldenmacher nämlich etwas feines ausgedacht: eine Treppe gen Himmel. Und wie sowas ausschaut, das wollen wir euch heute zeigen.

Wenn man einen fantastischen Sonnenuntergang erleben möchte, dann braucht man in der Regel zwei Begebenheiten: freie Sicht und das passende Wetter. Auf Zweiteres hat man zugegebenerweise recht wenig Einfluss *räusper* aber das mit der Aussicht lässt sich einrichten. Nun ist es aber so, dass, wenn man nicht gerade im allerflachsten Flachland oder gar an der Küste wohnt, häufig irgendetwas die tolle Sicht auf den Sonnenuntergang versperrt. Seien es Häuser, Bäume oder Hügel, irgendwas ist doch immer im Weg, wenn wir mal ehrlich sind *zwinker* Also kann man nur eines machen und das ist, sich weiter nach oben zu begeben. Wir hier im Pott haben zwar keine Berge für solche Anlässe, aber dafür haben wir unsere Halden. Und eine, die wie gemacht ist für den Sonnenuntergang, befindet sich gleich drüben in Gelsenkirchen.
Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Zwergpinscher, Hund, Ausflug, Gassi, Ruhrgebiet, NRW, Gelsenkirchen, Himmelstreppe, Halde Rheinelbe, Skulpturenwald, Industriekultur, Haldenhopping, Sonnenuntergang, Aussicht
Die Rede ist von der Rheinelbehalde. Schon viele Male waren wir zum Zwergenspaziergang dort unterwegs, jedoch niemals abends zum Sonnenuntergang. Und da so eine Halde ein völlig anderes Erlebnis am Abend als am Morgen ist, musste das dringend geändert werden *schmunzel*
Tatsächlich waren wir an diesem Abend für ein Sonnenuntergangserlebnis schon reichlich spät dran, als wir unser Pinschermobil gen Parkbucht lenkten. Zum Glück ist die Rheinelbehalde nicht die höchste im Pott und so sahen wir unsere Chancen als recht gut an, noch ein bisschen von der farbenprächtigen Magie einzufangen, bevor es dunkel werden würde. Also machten wir uns hurtig an den Aufstieg. Wie bei allen Halden gibt es hinauf auf die Halde Rheinelbe einen super gut ausgebauten Hauptweg. Wenn man es aber eilig hat oder eben doch mehr die Trampelpfade schätzt, so wie wir, gibt es aber auch eine abenteuerliche Alternativroute. [Kleiner Tipp an dieser Stelle: Ein orangenes K samt Pfeil an den Baumstämmen weist euch hier den Weg durch’s Dickicht *zwinker*]
Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Zwergpinscher, Hund, Ausflug, Gassi, Ruhrgebiet, NRW, Gelsenkirchen, Himmelstreppe, Halde Rheinelbe, Skulpturenwald, Industriekultur, Haldenhopping, Sonnenuntergang, Aussicht
Die letzten Meter legten aber auch wir auf dem Hauptweg zurück und kamen just in dem Moment auf dem Plateau an, als sich der Himmel von gold gen pink tönte. Oben befindet sich aber nicht nur eine Freifläche mit haldentypischen Panoramablick, sondern auch eine eigenwillige Landmarke namens Himmelstreppe. Und wer nun glaubt, dass es sich hierbei wirklich um eine nullachtfünfzehn Treppe handelt, der wird überrascht sein. Zwar führen einige Stufen zur Himmelstreppe hinauf, die Landmarke selbst ist aber vielmehr ein Turm aus Steinklötzen. Aber was Treppe heißt wird auch dementsprechend verwendet und so findet sich eigentlich bei jedem Besuch auf der Rheinelbehalde irgend ein übermütiger Mensch, der auf den Steinen herumklettert. Herrn Zwerg und mir hingegen reichen schon die normalen Treppenstufen vollkommen aus und so gaben wir uns auch an diesem Abend mit dem Fuße der Himmelstreppe zufrieden. Dem Ausblick auf die untergehende Sonne tut dies aber keinen Abbruch.
Bevor das Tageslicht dann gänzlich hinterm Horizont verschwindet, sollte man sich besser an den Abstieg machen. Denn gerade mit Fellnase ist es vielleicht nicht die klügste Idee im dunklen den Weg nach unten herunterzutapsen *zwinker* Aber schließlich soll man ja auch dann gehen, wenn es am Schönsten ist.
Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Hund, Ausflug, Gassi, Ruhrgebiet, NRW, Gelsenkirchen, Himmelstreppe, Halde Rheinelbe, Skulpturenwald, Industriekultur, Haldenhopping, Sonnenuntergang, Aussicht

 

[Sommeroutfits für alle Felle]

Pinscher Buddy, Buddy and Me, Dogblog, Hundeblog, Sommer, Urlaub, Tipps, Erfahrungen, Strand, Meer, robust, schick, Produkte, Hund, Momochita Design, Tauwerk, Halsband, Leine, meerwasserresistent, Petfindu Hundemarke Sailor
[Beitrag enthält Werbung] Klar, der Sommer neigt sich bereits bei vielen von uns zur Neige und vielleicht fragt sich nun der ein oder andere, warum wir nicht schon vor zwei Monaten auf die Idee gekommen sind unsere Lieblinge des Sommers vorzustellen. Nun ja, erstmal mussten wir ja etwas Zeit haben, um unsere Favoriten zu finden, nicht war?! *lach* Außerdem kann ich euch jetzt schon versprechen, dass die Stücke, die wir euch heute vorstellen wollen, ebenso tolle Begleiter für den Spätsommer sind und auch im nächsten Jahr ganz sicher wieder mit von der Partie sein werden. Zumindest bei uns *zwinker*

Tauwerk von Momochita Design

Den Anfang macht heute ein junges Label, dass wir euch bereits vor einigen Wochen vorstellen durften: Momochita. In ihrer kleinen aber feinen Manufaktur fertigt die liebe Fabienne Tauwerkhalsungen und -Leinen ganz individuell nach Maß und euren Wünschen an. Im Hause Zwerg sind mittlerweile schon zwei Halsbänder und eine Leine aus Fabienne’s Produktion eingezogen und ich muss sagen, dass wir nach wie vor absolut begeistert sind. Die Materialien sind wunderbar leicht und daher auch für kleine Hunde bestens geeignet. Außerdem halten die robusten Alltagsbegleiter nicht nur Salzwasser sondern auch der heimischen Waschmaschine stand.
Pinscher Buddy, Buddy and Me, Dogblog, Hundeblog, Sommer, Urlaub, Tipps, Erfahrungen, Strand, Meer, robust, schick, Produkte, Hund, Momochita Design, Tauwerk, Halsband, Leine, Takelung, mehrfarbig, Brummelhaken, Petfindu Hundemarke Sailor
Tauwerk-Set Leine und Halsband von Momochita Design mit Petfindu Hundemarke Sailor
Wer von euch also noch auf der Suche nach dem richtigen maritimen Tauwerk für seine Fellnase ist, dem kann ich nur ans Herz legen, im Shop von Momochita Design vorbeizuschauen.

Die Convenience Serie von Hunter

Bereits seit Buddy’s erstem Geburtstag begleiteten uns nun die Convenience Produkte aus dem Hause Hunter. Das Material, aus dem die Leinen und Halsbänder gefertigt werden ist vergleichbar mit dem allseitsbekannten Biothane, wobei es sich hier um eine ganz eigene Kunststoffmischung handelt. Die Produkte aus der Convenience Serie* sind vor allem eines: robust. Ob Sonne und Meer im Sommer, Matsch und Dreck im Herbst oder Schnee und Eis im Winter – unsere Halsbänder haben bisher jeden Härtetest bestanden und selbst unser erstes Stück sieht nach nun fast zwei Jahren immer noch tadellos wie am ersten Tag aus.
Pinscher Buddy, Buddy and Me, Dogblog, Hundeblog, Sommer, Urlaub, Tipps, Erfahrungen, Strand, Meer, robust, schick, Produkte, Hund, Hunter, Convenience Halsung, Halsband, Leine, meerwasserresistent, Strand, alltagstauglich, schwarz
Hunter Convenience Halsung schwarz mit Petfindu Marke
Das Design ist hier eher schlicht und zweckmäßig, dafür ist das Preis-Leistungsverhältnis traumhaft gut und man kann immerhin aus einer handvoll Farben auswählen [oder wie wir gleich bei mehreren verschiedenen zuschlagen *zwinker*]. Besonders gut an den Halsbändern aus der Convenience Serie* gefällt mir, dass man die Wahl zwischen gepolsterten und ungepolsterten Halsbändern hat, denn so kann man ganz nach seinen individuellen Bedürfnissen die richtige Variante wählen.

Geschirre von Curli

Die Geschirre des Labels Curli* begleiten uns nun schon seit etwa einem Jahr und ganz zurecht spreche ich hier im Plural *räusper* denn gerade eben ist unser drittes bei uns eingezogen. Bevor ich euch verrate, wozu man gleich mehrere dieser Geschirre gebrauchen kann, erzähle ich euch erst einmal, was uns an diesem Label so gut gefällt *zwinker*
Sehr lange waren wir auf der Suche nach einem Geschirr für den Zwerg, dass wirklich gut sitzt, sich perfekt an den Körper anpasst und gleichzeitig so wenig wie möglich beeinträchtigt. Denn wie ihr wisst ist Buddy an sich kein großer Fan von Hundegeschirren *hust*
Pinscher Buddy, Buddy and Me, Dogblog, Hundeblog, Sommer, Urlaub, Tipps, Erfahrungen, Strand, Meer, robust, schick, Produkte, Hund, Hunter Convenience Halsung schwarz, Halsband, My Curli Geschirr Gr. M schwarz, Air Mesh, kleine Rassen, Petfindu Hundemarke
My Curli Geschirr in schwarzem Air Mesh | Hunter Convenience Halsung | Petfindu Hundemarke
Das Unternehmen Curli hat sich extra auf Geschirre für kleine Rassen spezialisiert und bietet von Chihuahua bis Bully für jeden die passende Größe. Das Standardmodell, so wie wir es haben, besteht aus einem leichten, elastischen Air-Mesh-Material und schaut ein wenig aus, wie eine Weste. Durch den Klettverschluss am Rücken lässt es sich perfekt an jede [Hunde-]Figur anpassen, was für uns ein wahrer Segen war. Außerdem handelt es sich hier um ein sogenanntes Step-In-Geschirr, wodurch nichts über den Kopf gezogen werden muss. Für eine optimale Zugverteilung und somit einen effektiven Schutz des empfindlichen Hundehalses, sorgen speziell überkreuzte Gurte auf der Oberseite, an denen die zwei Ringe für die Leine angebracht sind.
Und warum haben wir nun gleich drei My Curlis? *schmunzel* – Eben genau deshalb, weil diese kleinen Geschirre einfach alles mitmachen und dementsprechend oft im Einsatz und in der Wäsche sind! Zwar trocknen die Geschirre recht zügig, dennoch kommt es bei uns nicht selten vor, dass unser Modell vom Morgen am Abend noch nicht wieder ausgehfein ist *räusper* Außerdem sind die Curli Geschirre* mit etwa 20€ [je nach Größe] gut erschwinglich und in vielen verschiedenen Farben erhältlich. 
Pinscher Buddy, Buddy and Me, Dogblog, Hundeblog, Sommer, Urlaub, Tipps, Erfahrungen, Strand, Meer, robust, schick, Produkte, Hund, My Curli Geschirr camo M, Air Mesh, kleine Rassen
My Curli Geschirr in Camo
Abgesehen von unserer Air-Mesh-Variante bietet Curli übrigens auch noch Geschirre aus Neopren, die ebenso meerestauglich sind, wie unsere, jedoch zusätzlich etwas mehr Isolation bieten. Das Curligeschirr* ist ein wirklich schönes Produkt, dass unserer Meinung nach in keinem Zwergenschrank fehlen sollte.

Hundemarken von Petfindu

So, nachdem wir euch unsere Lieblingsleinen, -halsbänder und -geschirre gezeigt haben, fehlt nun eigentlich nur noch eines, was an keinem Hund fehlen sollte [mal abgesehen von einem Spiely in der Schnute *grins*]: Die richtige Marke.
Erst seit diesem Sommer begleiten uns die Hundemarken aus dem Hause Petfindu und da stellt sich mir eigentlich nur eine Frage – warum nicht schon viel früher?! *zwinker* Sie sind leicht, nahezu unzerstörbar und immer auf dem neusten Stand, dank jederzeit aktualisierbarer Daten auf der Petfindu Website. Ihr kennt das Petfindu-Prinzip noch gar nicht? – na, dann solltet ihr *hopphopp* in unseren Testbericht reinschnuppern, wo wir alles Wichtige erklärt haben.
Pinscher Buddy, Buddy and Me, Dogblog, Hundeblog, Sommer, Urlaub, Tipps, Erfahrungen, Strand, Meer, robust, schick, Produkte, Hund, Momochita Design, Tauwerk, Halsband, Leine, meerwasserresistent, Petfindu Hundemarke Sailor, Treusinn Spiely Gelb
Tauhalsband von Momochita Design mit Petfindu Hundemarke Sailor | …. und natürlich dem gelben Treusinn Spiely
Was die Marken von Petfindu gerade im Sommer zu fantastischen Begleitern macht liegt auf der Hand, denn sie sind federleicht und lassen sich an das feinste Sommerhalsband anhängen, sie sind kratzfest und absolut wasserfest, was sie zu perfekten Strandbegleitern macht, und sie geben einem Sicherheit, ganz egal wo man sich gerade auf der Welt befindet.

Egal ob Alltagshalsband, Tauwerk oder Geschirr, ich glaube für jeden lässt sich das passende hündische Sommeroutfit finden. Während die Modelle der Convenience Serie aus dem Hause Hunter eher schlichte Allrounder sind, bietet Tauwerk jede Menge Freiraum für eigene kreative Farbvorstellungen und Vorlieben. Und auch wenn Hund eher der Geschirrträger ist finden sich Modelle, die auch am und im Wasser jede Menge Freude bereiten. Was alle unserer Sommerlieblinge gemeinsam haben sind Pflegeleichtigkeit, Langlebigkeit und insbesondere Meerwassertauglichkeit. Und einem wundervollen Sommer steht nichts mehr im Wege.
*** Dieser Artikel enthält mitunter Produkte, die uns von den Herstellern kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt wurden. 
Unsere Meinung bleibt unsere eigene.

*Affiliate-Link | Mit dem Kauf eines Produktes über diesen Link bekommen wir eine kleine Provision – selbstverständlich ohne Mehrkosten für euch. Bei dem Klick auf einen dieser Links setzt Amazon Cookies ein, um nachvollziehen zu können, dass ihr unseren Link geklickt habt und unserer Empfehlung folgt. Wenn ihr nicht möchtet, dass Amazon diese Cookies setzt, klickt nicht die mit * markierten Links, sondern sucht z. B. selbst nach dem empfohlenen Produkt. Mehr Informationen zu den Amazon Partnerprogramm Cookies findet ihr hier.