[Wild Born | Gutes aus der Dose]

[Werbung] Wie wir euch ja schon desöftern erzählt haben, landet hin und wieder auch mal eine Dose im Zwergennapf. Gerade in unserem Urlaub fand ich das zugegebenerweise so viel praktischer, als Frischfleisch mit auf die Reise zu nehmen. Doch gerade dann, wenn ich das Futter nicht selbst zusammenstelle, ist es mir umso wichtiger, was genau in so einem Dosenfutter drin ist und wir haben schon das ein oder andere ausprobiert. Auch weil Buddy eben nicht alles verträgt. Eine der Dosen, die ich wirklich gerne füttere, kommt aus dem Hause Wildborn.

„[Wild Born | Gutes aus der Dose]“ weiterlesen

[Manuela Dörr | 2924 Hunde]

[Werbung] Ob Hetzjagden auf Straßenhunde in Rumänien, erhängte Windhunde in Spanien oder grausige Geschichten über Tötungsstationen – an wohl keinem von uns sind all diese Bilder über die Zustände in anderen Ländern Europas vorbeigegangen. Und sicherlich geht es vielen von euch wie mir, man bildet sich ein Urteil, empfindet Wut und Trauer über den Umgang mit dem besten Freund des Menschen und ist entsetzt über die Grausamkeiten unserer Nachbarländer. Doch kann es wirklich sein, dass ganze Landesbevölkerungen so unmenschlich im Umgang mit Tieren sind und ist es tatsächlich so, dass nur wir all diese Hunde retten können?
Diesen und vielen weiteren Fragen ist Autorin und Fotografin Manuela Dörr auf der Spur, als sie sich für ihr Buch 2924 Hunde auf die Reise quer durch Europa begab.

„[Manuela Dörr | 2924 Hunde]“ weiterlesen

[Kim & Frida | Freundschaftslook]

[Werbung] Jedes Mädchen kennt sie sicher aus ihrer Kindergarten- oder Schulzeit, die guten alten Freundschaftsbändchen. Man wollte der ganzen Welt mit diesen individuellen Schmuckstücken zeigen, dass man zusammengehört und niemand daran etwas ändern kann… schließlich gingen sie ja meist auch ohne den Einsatz einer Schere nicht so einfach ab vom Arm *zwinker* Und auch wenn man irgendwann halbwegs erwachsen wurde und diese bunten Bändchen irgendwie out waren, ist die Idee dahinter doch irgendwie süß, findet ihr nicht? Ich schon. Und deswegen war ich auch ein wenig entzückt von dem nostalgischen Gedanken eines Freundschaftsbändchens für den Zwerg und mich, als ich diesen Partnerlook beim jungen Label Kim&Frida entdeckte.

„[Kim & Frida | Freundschaftslook]“ weiterlesen

[ Mia Mausini | Herbstschick ]

[Werbung] Wir lieben den Herbst. Ganz besonders für seine wundervollen Farben. Und die dürfen natürlich weder in unserer Zwei- noch Vierbeinergarderobe fehlen. Schon vor unserem Sommerurlaub war die Vorfreude auf buntes Laub und einen goldenen Oktober so groß, dass ein ganz besonderer Begleiter für diese Jahreszeit einziehen durfte: ein Paracordhalsband von Mia Mausini.

„[ Mia Mausini | Herbstschick ]“ weiterlesen

[Phillys | einfach entspannter Reisen]

[Beitrag enthält Werbung] Die einen mögen’s, die anderen nicht. Es gibt Hunde, die sind völlig entspannte Autofahrer und solche, die eben lieber mit den Pfoten außerhalb des Vierräders bleiben. Doch selbst, wenn ein Hund gerne Auto fährt, dann sind lange Fahrten, wie die Reise in den Urlaub, doch Ausnahmesituationen die zu Stress und Unruhe führen können. Buddy gehört hier eindeutig der entspannten Fraktion an, aber wenn er 7-8 Stunden artig, still und leise in seiner Box sitzen soll, dann ist es irgendwann auch nicht mehr wirklich nach seinem Geschmack *zwinker* Darum haben wir dieses Jahr die Bachblütenprodukte* von Phillys ausprobiert und wollen euch heute ein wenig mehr darüber berichten.

Vorab sollte ich euch vielleicht verraten, dass meine Erfahrungen mit Homöopathie bisher nicht besonders groß sind. Klar, Tees helfen bei verschiedenen Wehwehchen und auch Traumeel kann wunderbare Dienste leisten. Aber Bachblüten? – Das war für mich völliges Neuland. 

Bachblüten – sanfte Helfer

Da ich doch recht unwissend war, was das Gebiet der Bachblüten betraf, aber immer wieder sehr positive Berichte über die Produkte aus dem Hause Phillys gehört hatte, musste ich mich erst einmal schlau machen. Und für alle die vielleicht auch ein wenig ahnungslos sind, gibt’s hier eine kleine Erklärung *zwinker* 
“Bei Bachblüten handelt es sich um ein alternatives naturheilkundliches Verfahren, das 1936 vom englischen Arzt Dr. Edward Bach entwickelt wurde. Er testete Blütenauszüge und stellte fest, dass diese Gefühle und Denkweisen beeinflussen. Die dadurch entstehende Harmonisierung auf emotionaler und geistiger Ebene bewirkt wiederum eine positive Einflussnahme auf körperliche Befindlichkeiten, wie Krankheiten und Verhaltensstörungen.” [phillys.at]
Soweit, so gut. Da ich immer offen für Neues bin war mir in erster Linie wichtig, dass Bachblüten keinerlei Nebenwirkungen haben und nicht überdosiert werden können, so dass im schlechtesten Fall eben einfach gar nichts passiert. 

Phillys Keksmanufaktur

Das Unternehmen Phillys bietet ein breites Spektrum an bachblütenbasierten Produkten für Tiere. Ob Gewitterangst, Reiseübelkeit oder Ängstlichkeit, für viele alltägliche Probleme unserer Vierbeiner findet sich eine passende Bachblütenmischung. Das Besondere an Phillys ist, dass hier die Bachblüten nicht nur in der typischen Globuliform angeboten werden, sondern auch als Kekse. Und das fand ich ganz besonders spannend.
Doch ein Keks ist nicht gleich Keks. Bei Phillys wird ganz besonders großen Wert auf die Inhaltsstoffe gelegt, so das nur das im Keks landet, was auch wirklich hineingehört. Ausschließlich frische Grundprodukte wie Fleisch bilden die Basis der Kekse, die absolute Lebensmittelqualität haben. Hinzu kommen letztlich nur die entsprechenden Bachblüten – sonst nichts. Und dass das auch wirklich stimmt, kann man auf jedem Etikett nachschauen, denn alle Inhaltsstoffe werden zu 100% deklariert. Das finde ich top.

Unser Reiseset

Einige Wochen vor unserem Urlaub erreichte uns ein Päckchen von Phillys mit zwei Packungen Bachblütenkeksen* und Globulis* für eine entspannte Reise. Vorrangig sollte Buddy in regelmäßigen Abständen die Kekse* zu futtern bekommen, aber da er bei Stress und Unmut gerne mal das Futter verweigert, sollten die Globuli* im Notfall mit ein bisschen Leberwurst zum Einsatz kommen – denn da kann auch ein übellauniger Zwerg nicht widerstehen *schmunzel*
Laut Beschreibung auf der Packungsrückseite soll man einige Tage vor der Abreise schon mit der Keksfütterung beginnen und kann die Dosierung im akuten Stressfall dann unterwegs noch einmal steigern. Bei Buddy’s Gewicht sollten 3x täglich 4 Kekse ausreichen. Und bevor ich euch verrate, ob die Bachblüten tatsächlich Wirkung gezeigt haben, wollen wir erstmal schauen, was die Reisemischung denn eigentlich genau beinhaltet *zwinker*
Herstellerangaben:
“Die verwendeten Blütenessenzen stehen für: Scleranthus (Entschlossenes Bewältigen von neuen Situationen), Walnut (Offenheit gegenüber Neuem und Veränderungen), Heather (Vertrauen und Selbstsicherheit beim Alleinbleiben), Rescue Remedy (Notfallmittel nach Dr. Bach).
Zusammensetzung: Hirsemehl, Hühnerleber (frisch, 25%), Kartoffelflocken, Kartoffelmehl, frische Karotte/Möhre (6%), Hefe, angereichert mit Bachblütenessenzen.” [phillys.at]
Diese Mischung soll unserer Fellnase nicht nur bei Reisen und Reiseübelkeit helfen, sondern auch beim Zurechtfinden und Alleinbleiben in ungewohnter Umgebung. Perfekt also für Urlaubsreisen, egal ob mit dem Auto oder dem Flugzeug.
Zwei Tage bevor es auf die große Reise gehen sollte begann ich also, Buddy die Reisekekse* anzubieten. Und die wurden liebend gern verspeist *hehe* Anfangs fiel mir keine große Veränderung auf, als dann aber kurz vor unserer Abreise etwas mehr Unruhe im Hause Zwerg a la Koffer packen, Wohnung putzen und Auto einräumen aufkam, bemerkten wir, dass Buddy das Treiben ungewohnt entspannt aus seinem Körbchen verfolgte. Normalerweise wäre er wohl permanent zwischen uns auf und ab getigert und hätte jede Tasche dreimal kontrolliert *lach* Das überraschte mich wirklich und ich fand es mehr als angenehm.
Die Reise selbst verschlief Buddy fast komplett. Morgens, bevor wir uns auf den Weg machten, bekam er seine Portion Kekse und döste anschließend 4 Stunden am Stück friedlich in seiner Box im Auto. Dann kam der erste Stau, und der zweite und der dritte – und bei uns Zweibeinern war die Stimmung irgendwann nicht mehr ganz so harmonisch *hust* Das entging auch dem Zwerg keinesfalls. Bei unserer Pause war dann der Rastplatz maßlos überfüllt, fremde Hunde ohne Ende und Buddy wollte seine zweite Ration Kekse nicht mal anschnuppern. Gut, dass ich also die Globuli* samt Leberwurst in der Tasche hatte. Bis wir Zweibeiner unser Mittagessen verspeist hatten, schlummerte Buddy schon wieder in seiner Kiste und blieb auch die folgenden 4 Stunden absolut entspannt. Auf der Rückreise das gleiche Bild.
So kritisch ich anfangs beim Thema Bachblüten war, so sehr konnten mich die Reiseprodukte* von Phillys überzeugen. Gerade wenn eine Reise nicht ganz nach Plan läuft und ein Stau den nächsten jagt ist es ein sehr gutes Gefühl zu wissen, dass Hund entspannt im Auto schläft und man sich nicht auch noch über seinen gestressten Liebling sorgen muss. Niemals hätte ich gedacht, dass die Wirkung so deutlich sichtbar sein würde. Und die Idee, Bachblüten in Keksform anzubieten finde ich absolut genial, denn so bekommt man das positive Belohnungsgefühl in Kombination mit dem entspannenden Wirkstoff.
Jedem, der eine Reise mit Hund plant, kann ich die Reisekekse und -globulis* von Phillys also uneingeschränkt empfehlen. Und ganz sicher werden wir dieses Jahr zu Silvester auch die passende Bachblütenmischung für diese stressigen Tage ausprobieren.

***SPONSORED POST. Dieser Artikel enthält mit * gekennzeichnete Produkte die mir vom Hersteller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt wurden.
Meine Meinung bleibt meine eigene.