Hände frei dank Häufchenhelfer

Pinscher Buddy, Hundeblog, Produkttest, Kooperation, Hund 17, Häufchenhelfer, Hundealltag, Hilfsmittel

[enthält Werbung] Seit Buddy Teil unserer Familie wurde gibt es kaum etwas Entspannenderes für mich als mit ihm gemeinsam auf Tour zu gehen, durch Wald und Wiesen zu spazieren, neue Orte zu entdecken oder einfach nur eine Runde um den Block zu drehen. Von Leine, Geschirr und Halsband über die passende Gassitasche bis hin zu Regenklamotten und Wanderschuhen wurden alle unsere Gassibegleiter immer weiter optimiert um unsere Spaziergänge so angenehm und praktisch wie möglich zu machen. Doch eine Sache hat mich lange Zeit wirklich genervt ohne dass eine Lösung in Sicht war: Das ewige Herumtragen der Poopbeutel, wenn weit und breit kein Mülleimer zu finden ist. Doch dann, nach jahrelangem Beutel-in-der-Hand-Spazierens, stieß ich mehr zufällig auf das Label Hund 17 – und die langersehnte Lösung des Poopbeutelproblems namens Häufchenhelfer.

Ob Zuhause auf unserer Heimrunde oder im Urlaub am Strand – nahezu überall war die Frage der Fragen auf den Gassirunden „Wohin mit dem vollen Poopbeutel?“. Bisher waren wir wirklich nur in wenigen Gegenden unterwegs, in denen Mülleimer so regelmäßig gesät sind, dass man die eingetütete Hinterlassenschaft zügig nach dem Aufheben auch loswerden kann. Viele Hundehalter nehmen das bekanntlich gerne als Entschuldigung, um die Häufchen des eigenen Vierbeiners in einem ungesehenen Moment einfach auf dem Grünstreifen, dem Weg oder am Strand liegen zu lassen und sich klammheimlich davon zu stehlen. Für mich definitiv nicht akzeptabel [von der Ordnungswidrigkeit einmal abgesehen]. Doch ich will es nicht leugnen, auch ich bin oftmals echt verstimmt, wenn ich den halben Spaziergang mit der miefenden Tüte in der Hand durch die Gegend stapfe. Da muss es doch eine Lösung geben dachte ich mir so oft. Doch erst als ich die Suche längst aufgegeben hatte stieß ich auf den Häufchenhelfer.

Der Häufchenhelfer von Hund 17

Hinter dem Label Hund 17, das den Häufchenhelfer auf den Markt gebracht hat, steckt Birgit Staats aus Berlin. Ihrerseits ebenfalls Hundemama aus der Großstadt hatte sie schon bald nach dem Einzug ihres Hundes Benji die Idee ein Hilfsmittel zu kreieren, mit dem man das Häufchen aufnehmen und aufbewahren kann bis der nächste Mülleimer naht – hygienisch und ganz ohne miefende Gassibegleitung. Optisch erinnert der Häufchenhelfer irgendwie ein wenig an ein Brillenetui, dass mit einem Reißverschluss verschließbar ist und mit einer elastischen Trageschlaufe daher kommt.

Pinscher Buddy, Hundeblog, Produkttest, Kooperation, Hund 17, Häufchenhelfer, Hundealltag, Hilfsmittel

Auf der Außenseite des Etuis befinden sich zwei breite, farbige Gummibänder, unter die man seine Finger beim Zugreifen schieben kann. Dann muss man nur noch einen Kotbeutel drüber stülpen, wie mit einem Greifer das Häufchen einsacken, die Tüte drumherum wieder zurückstülpen, den Beutel zudrehen und letztlich den Reißverschluss zuziehen. Das Häufchen ist sicher und müffelfrei im Häufchenhelfer verstaut und kann bequem zum nächsten Mülleimer transportiert werden – wann auch immer der auftauchen sollte *räusper* Dabei kann man ihn entweder am Handgelenk tragen oder aber dank der elastischen Schlaufe an so ziemlich alles dranhängen, wie Rucksack, Tasche oder Gürtel.

Es ist aber nicht nur der praktische Transport der Hinterlassenschaft, den der Häufchenhelfer optimiert, sondern auch eine tolle Möglichkeit für all diejenigen, die den Hundepoop durch den Beutel nicht gerne Berühren möchten. Die Handhabung ist wirklich super easy und ganz nebenbei sieht er auch noch recht schick aus. Zu kaufen gibt es den Häufchenhelfer aktuell in vier verschiedenen Farben. Als wäre das alles nicht schon toll genug, arbeitet Birgit von Hund 17 außerdem mit Organic Dog Life zusammen, einem Unternehmen, das plastikfreie, kompostierbare Hundekotbeutel produziert. Diese Beutel waren ein kleines, zusätzliches Highlight für uns, denn neben dem Umweltschutzgedanken sind die grünen Tüten qualitativ mit Abstand die besten, die wir je benutzt haben. Definitiv ein absolutes Nachkaufprodukt für uns!

Pinscher Buddy, Hundeblog, Produkttest, Kooperation, Hund 17, Häufchenhelfer, Hundealltag, Hilfsmittel

Unser Häufchenhelfer begleitet uns nun seit mehr als einem Monat tagtäglich auf unseren Gassigängen und ich bin wirklich begeistert endlich endlich endlich [man kann es nicht oft genug sagen] beide Hände beutelfrei zu haben und die Suche nach einem Mülleimer in den Hintergrund rücken lassen zu können. Denn so können wir uns auf unseren Spaziergängen wieder ganz auf das konzentrieren was wirklich wichtig ist: die gemeinsame Zeit genießen, Abschalten und Spaß haben. Ganz ohne miefige Beinote *zwinker*


•••SPONSORED POST•••
Dieser Beitrag enthält Produkte die mir vom Hersteller im Rahmen einer Kooperation kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt wurden.
Meine Meinung bleibt meine eigene.

Ein Kommentar bei „Hände frei dank Häufchenhelfer“

  1. Wir freuen uns so, dass der Häufchenhelfer gut ankommt! Danke vielmals für den tollen Bericht <3

Schreibe einen Kommentar