[Die Pfötchenbox für Zwerge.]

Pfötchenbox Test

[Beitrag enthält Werbung] Auch wir bekamen die Gelegenheit die Pfötchenbox zu testen. Ob uns das Überraschungspaket für den Hund gefallen hat und was wir von dem Gesamtkonzept halten, davon wollen wir euch heute berichten.

Das Prinzip
Die Idee hinter der Pfötchenbox ist einfach und bereits von anderen Anbietern bekannt:
Jeden Monat wird ein Paket, gefüllt mit hochwertigem Spielzeug und gesunden Snacks, zusammengestellt und versandkostenlos an ihre Abonnenten geschickt. Bei der Bestellung gibt man lediglich an, ob es sich um einen großen, mittelgroßen oder kleinen Hund handelt.
Eine Pfötchenbox ist ab 19,90€ erhältlich und -ganz wichtig- monatlich kündbar.
… Und wer kein Freund von Überraschungen ist, der kann auf der Website jeden Monat vorab einen Blick in die nächste Box werfen.

Unsere Box
Passend für unseren Herrn Zwerg traf bei uns also die Pfötchenbox für kleine Hunde ein. Von außen schlicht gehalten, gefiel uns die Verpackung im Inneren sehr gut -ohne viel Schnickschnack und doch nett anzuschauen.

Pfötchenbox Test

Unsere Box enthielt zwei Spielzeuge, zwei Päckchen gesunde Snacks und einen Belohnungsroller.

Da wir zuvor bereits erste Berichte auf anderen Blogs gelesen hatten, war ich vor allem gespannt auf das Spielzeug, das wohl nicht allen zusagte. Auch wir machen stets den Schnüffel- und Abtastcheck, bevor unser Zwerg auf die neuen Spassmacher losgelassen wird.
Wir konnten -drei Menschennasen später- allerdings nichts Bedenkliches feststellen, was auch den Herstellerangaben entspricht.

Der Gimme Octopus von Safemade wurde für Kinder unter 3 Jahre auf Schadstoffe getestet und freigegeben. Warum ich das betone? Weil dieses Hundespielzeug dazu gedacht ist, mit Leckereien befüllt zu werden! *yum* Laut Aufschrift lässt sich der Octopus dazu entweder einfrieren, um eine sommerliche Eisschleckerei herzustellen oder aber mit Keksteig befüllt backen. Außerdem ist unser Meeresfreund -seinem Look entsprechend- absolut schwimmfähig.

Das zweite Spielzeug ist der Doggie’s Sprong Ball. Hierbei handelt es sich um ein knallrotes Quietschie mit einer samtigen Textur…. was uns dazu brachte, besonders intensiv hinzuschnuppern. Doch auch hier konnten wir keine unangenehmen Gerüche feststellen. Trotzdem veranlasst mich die extreme Farbe dazu, ein zu intensives Kauen, Nuckeln und Anknabbern zu unterbinden. Sicher ist sicher.

 

Beide Testobjekte wurden von unserem Zwerg gierig angenommen und auch unbefüllt scheint der lila Octopus eine Menge Spass zu machen. Was mich besonders freute war, dass die Spielzeuge groß genug sind, um bedenkenlos mit in den Garten zur Labbibande mitgenommen zu werden -und auch dort fand vor allem der rote Quietscheball großen Anklang.

Nach dem Spiel kommt der Appetit -kommen wir also zu unseren Snacks.
Hierbei handelt es sich um einen Trixie Roller Pop, einen Frischkäse Gugelhupf von DilliDog und eine Packung Bio Hundekekse von HovHov.
Die Snacks von DilliDog und HovHov haben uns besonders begeistert, denn die Inhaltsstoffe stimmen und auch der Geschmack scheint grandios zu sein.

Während man sich beim futtern der Hundekekse etwas mehr Zeit hätte
lassen können, wären sie nicht so verdammt lecker *lach*, muss der
Gugelhupf innerhalb einer Woche verputzt werden. Das finde ich aber
völlig ok, wenn man bedenkt, dass hier Frischkäse im Spiel ist.

[*nomnomnom* die Hundekekse von DilliDog im Experten-Test]

Der
Belohnungsroller von Trixie hingegen entspricht nicht ganz unseren
Vorstellungen von einem gesunden Snack, daher habe ich diesen dem Zwerg
vorenthalten.

Fazit
Auch wenn ein solches Überraschungsbox-Abonnement prinzipiell nicht für uns in Frage kommt, hat mir die Pfötchenbox insgesamt nicht schlecht gefallen. Bis auf den Trixie Roller, der meiner Meinung nach nichts mit einem gesunden Snack zu tun hat, haben die Produkte dem Versprechen des Anbieters entsprochen.
Ganz besonders gut kamen bei mir die Snacks von DilliDog und HovHov, sowie der Safemade Octopus an.

Für alle, die Überraschungen mögen, sich schwer mit der Auswahl von neuen Produkten tun oder Freude an einem praktischen Abonnement haben, ist die Prötchenbox meiner Meinung nach einen Probelauf wert. Vor allem, da es möglich ist, vorab online einen Blick in die nächste Box zu riskieren.

 

Alles Liebe,
Zwergenfrauchen Melody
EDIT: Im Laufe der Zeit hat es immer mehr negative Erfahrungsberichte sowohl zum Inhalt der Boxen als auch zu teils massiven Problemen bei der Kündigung der Abos gegeben. Nicole von Moe & Me und Sabrina von Hundetage & Hundstage haben davon berichtet. Das finden wir sehr schade.
Mittlerweile heißt das Unternehmen übrigens Vivadogs. Ob sich sie o.g. Probleme gelöst haben, darüber haben wir aktuell keine Infos.
** bei dem hier vorgestellten Produkt handelt es sich um ein PR Sample welches uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt wurde

 

3 Kommentare bei „[Die Pfötchenbox für Zwerge.]“

  1. Schön das euch die Box so gut gefallen hat 🙂 🙂
    Und die Kekse waren wirklich jaaaaaaaammiii 🙂

    Wuff, Deco + Pippa

  2. Hallo Buddy,
    nach deinem ausgiebigen Test und vor allem dem tollen Octopus, der auf jeden Fall den Weg in unseren Haushalt finden muss, werde ich doch mal einen Blick in die nächste Pfötchenbox riskieren. 😉

    Flauschige Umpfötelung
    Shiva Wuschelmädchen

  3. Huhuuu, wir haben ja schon einige Testberichte über die Pfötchenbox gelesen – aber den Octupus haben wir da bisher nie entdeckt – und gerade der sieht ziemlich spannend aus- vorallem wenn man so ein Kongliebhaber wie das Indianermädchen ist.
    Wir behalten den mal im Hinterkopf.
    Das Trixizeug hätten sich die Boxfüller aber wirklich sparen können – ansonsten klingt das ja alles ganz ansprechend 🙂

    Lieben Gruß
    Lizzy und das Indianermädchen

Schreibe einen Kommentar