[Leinen los?]

Hundeblog, Hund, Hundewiese, Essen, NRW, Ruhrgebiet, Freilaufflächen, ohne Leine, Gassi, Spaziergang
Vor einigen Wochen veröffentlichte der ruhr-guide einen Artikel über die Hundewiesen hier bei uns im Ruhrgebiet. Die Natur im Ruhrpott für Hunde – so lautet der Subtitel und damit wusste ich, dass es Zeit wird, endlich mal selbst einen Artikel über das Thema zu schreiben *zwinker* Denn natürlich kennen auch wir nach mehr als zwei Jahren mit Herrn Zwerg so manche Hundewiese und haben die ein oder andere Erfahrung gemacht.

Vorab sei gesagt, eigentlich finde ich Hundewiesen ziemlich doof. Und warum? Na, weil es hier im Ruhrgebiet so viele wunderbare Orte gibt, an denen Hund sowieso frei herumlaufen darf. Da wären die Wälder, die Halden und die Trassen. Hinzu kommt, dass zweidrittel der sogenannten Hundewiesen hier vor Ort nicht mehr als ein ungeliebter Grünstreifen an einer vielbefahrenen Straße sind – weit entfernt vom Hundeparadies, dass man sich vorstellt. Hat man dann mal eine gute Hundewiese gefunden, die großzügig genug für ein Ballspiel, umzäunt und abseits von Straßen liegt, trifft man dort leider häufig all jene an, die ihre Hunde aufgrund erzieherischer Probleme oder unsozialem Verhalten nicht in Wald &Co von der Leine lassen können. Und da wird so ein eingezäunter Bereich schnell mal zum Ring für Hundeprügeleien und Zweibeinerauseinandersetzungen. Auch nicht gerade das, was man sich für seinen Feierabendspaziergang wünscht.

Pinscher Buddy, Zwergpinscher, Rüde, Hundeblog, Freilauf, Apportieren, Stadthund, Kong Safestix, Gassi Glamour Halsband

Also alles Quatsch mit der Natur im Pott für Hunde? Nö, nicht unbedingt. Denn tatsächlich gibt es zwei oder drei Hundewiesen, die wir wirklich gerne besuchen und bei denen einfach alles stimmt. Man trifft auf nette und entspannte Zweibeiner mit freundlichen Fellnasen, es gibt keine Gefahrenstellen, jede Menge Platz zum Flitzen und -als Sahnehäubchen- auch noch Badestellen für die warmen Sommermonate. Einfach genau das, was man sich unter einer Wiese extra für Hunde vorstellt. Aber leider ist dies eben die Ausnahme.
Im Übrigen hat der ruhr-guide [den ich so fix als Aufhänger benutzt habe *räusper*] seinen Job keineswegs schlecht gemacht und eine gute Auswahl an Hundewiesen herausgesucht, bei der auch all unsere Top 3 dabei sind. Wer also noch auf der Suche nach seiner persönlichen Lieblingswiese im Pott ist, der sollte in jedem Fall mal reinschauen. [klick!]

Wie ist’s bei euch um die offiziellen Freilaufflächen bestellt? Habt ihr bessere Erfahrungen gemacht als wir?

[Suche Frühling. Biete Winter.]

So in etwa könnte das Motto der letzten zwei Wochen lauten. Überall bekamen wir wunderbare Frühlingsfotos zu sehen und -klar doch- wir wollten auch welche haben. Und zwar sofort. Nur leider war das nicht ganz so einfach, wie wir das gerne gehabt hätten. Wundert euch also nicht, wenn ihr in den nächsten Tagen eine Menge Frühlingsfotos und solche die es gerne sein würden zu sehen bekommt *lach*

Nun entdeckten wir zwar jede Menge pächtige Osterglocken, in die ich Herrn Zwerg nur allzu gern hineingesetzt hätte *hust* -doch leider standen die mit Vorliebe auf Verkehrsinseln und anderen Grünflächen gleich an den Straßen. Unsere Parks und Spazierwege damit zu säumen, auf die Idee war scheinbar niemand gekommen *räusper* denn, hey, die meisten Leute fahren ja eh nur mit dem Auto von A nach B und kommen gar nicht auf die Idee mal durch die Natur zu spazieren. Wozu also liebevoll Blumenzwiebeln einpflanzen.
Ich dachte mir, wenn man hübsche Frühlingsblüher irgendwo finden sollte, dann doch am liebsten Essener Spazier- und Flanierort, dem Baldeneysee. Also machten wir uns auf die Suche. Und wir suchten. Und suchten…
Tatsächlich fanden wir nach einer geschlagenen Stunde auch ein paar Blümchen und das auch noch auf einer Wiese die abseits jeder Straße lag. Klingt super? Naja. Die Betonung liegt auf ein paar *lach* Aber gut, was soll’s. Wir gaben uns die größte Mühe, ein paar Frühlingsbilder in den Kasten zu bekommen, doch das Ergebnis gehört dann wohl doch eher in die Kategorie “der Wille zählt” *zwinker*
Zum Glück fanden wir dann einige Tage später doch noch die ein oder andere Frühlingskulisse -davon aber ein ander Mal mehr.
Wie schaut’s bei euch an der Frühblüherfront aus? Versinkt ihr im Blumenmeer oder müsst ihr -wie wir- eher danach suchen?

[Sunshiny Days.]

An einem der wunderbaren vorfrühlingshaften Tagen, mit einer Menge Sonne aber frischen Temperaturen, machten Herr Zwerg und wir Zweibeiner uns auf den Weg, um so richtig die Pfoten zu rocken [wie wir immer so schön zu sagen pflegen *lach*] Und wo geht das wohl besser, als zwischen Feldern und Wiesen an der Ruhr. Also, Zwerg, Spiely und Fleecepulli eingepackt und losgedüst.
Diese Tage sind für Buddy wohl die schönsten, wenn das Herrchen Zeit hat mit Spazieren zu gehen und das Spiely kilometerweit ins Feld zu werfen *schmunzel* Mit dem Frauchen spielen ist ja ganz nett, aber wenn’s ums Werfen geht, da ist das Herrchen definitiv die bessere Wahl *hust* Ja – und wenn dann noch die Sonne scheint, dann kann eigentlich gar nichts mehr schief gehen.
Aber das ist schon recht so, immerhin hat das Frauchen Hände und Kopf frei um ein paar Fotos zu knipsen, während Herr Zwerg fröhlich durch die Felder flitzt *hehe* Und wer nun sagt Moment mal, was ist denn das eigentlich für ein Pullover…? Den kann ich beruhigen *zwinker* tatsächlich ist der ziemlich neu in der Zwergengarderobe. Und das würde ich wohl nicht erwähnen, wenn ich mich nicht so wie ein Schneekönig freuen würde, dass wir endlich ein Modell gefunden haben, dass Buddy richtig gut passt und an den Tagen Kuschelwärme spendet, an denen der Wintermantel einfach schon zu warm ist. Übrigens *hust* haben wir den gleich auch noch in einer anderen Farbe ergattern können – Hund braucht ja schließlich einen Ersatz für Wasch- und Trockenzeit *räusper*
Buddy interessiert das alles reichlich wenig. Farbe und Form sind doch reichlich schnuppe, solange nix beim Flitzen stört und das Herrchen fleißig weiter mit dem Spiely wirft *schmunzel*
Sind eure Fellnasen auch so verrückt nach gemeinsamen Ausflügen im Familienrudel?
den Fleecepullover Hachico Home gibt’s übrigens bei Vicis Windhundgarten

[Sonnetanken.]

Essen, Schuir, Ruhrgebiet, Ruhrpott, Frühling, Winter, Natur, Sonne, Energie, Leben
Endlich wieder Sonnenschein, trockene Füße und Pfoten *yippie* So ganz scheint Herr Zwerg sein Glück noch nicht fassen zu können und so schaut er immer wieder verwundert drein, wenn ihn die Sonne anlacht, sobald sich die Tür des Pinschermobils öffnet. Nun ist Buddy wahrlich kein Kind von Traurigkeit und versprüht stets Heiterkeit pur, doch die Gassigänge der letzten Wochen [besser gesagt Mooonate *seufz*] haben seiner Li-La-Laune recht viel abverlangt. Kalt, nass und schlammig sind nun mal nicht gerade die Lieblingsadjektive eines Pinschers *hust*

Wenn aber morgens schon die Sonne ins Wohnzimmer scheint, dann steht einem wunderbaren Start in den Tag nichts mehr im Wege. Und so zog es am ersten frühlingshaften Tag auf die Felder im fabelhaften Schuir, um so richtig die Pfoten zu schwingen, wie wir immer sagen *zwinker* Klar, so ganz dahin ist der Winter noch nicht, waren die Pfützen vereist und die schattigen Wiesen voll Raureif, doch Sonne und blauer Himmel machten die frischen Temperaturen locker wieder wett. Sogar zu einem kleinen Spielchen mit dem fremden, schwarzen Labbi ließ der Zwerg sich hinreissen, was mittlerweile ja eher eine Seltenheit geworden ist. Schon ein wenig verrückt, wie sehr das Wetter unser aller Wohlbefinden beeinflusst. 
Dem Winter strecken wir jedenfalls gepflegt die Zunge raus *hehe* denn so kann es von uns aus gerne bleiben. …Obwohl ein bissken wärmer wäre auch nicht zu verachten *zwinker*
Pinscher Buddy, Zwergpinscher, Rüde, Miniature Pinscher, Blogdog, Hundefotografie, Nikon D3200, Nikkor 18-55mm, Essen, Schuir, Ruhrgebiet, Ruhrpott, Frühling, Winter, Natur, Sonne, Energie, Leben

Pinscher Buddy, Zwergpinscher, Rüde, Miniature Pinscher, Blogdog, Hundefotografie, Nikon D3200, Nikkor 18-55mm, Essen, Schuir, Ruhrgebiet, Ruhrpott, Frühling, Winter, Natur, Sonne, Energie, Leben

[Frühlingslust.]

Spätestens wenn die ersten Schneeglöckchen, Osterglocken und Krokusse aus dem Boden sprießen und nach dem langen, grauen Winter die langersehnte Farbe in die Natur zaubern, bekommen wir so richtig Lust auf Frühling. Und nachdem dieser Winter ein wahrer Schuss in den Ofen war *hust* fällt uns der Abschied umso leichter. Endlich soll es nun auch bei uns ein bisschen wärmer werden und -was noch viel wichtiger ist – trocken bleiben.

Nach wochenlangem Dauerregen hatte der Zwerg sich schon langsam mit dem Gedanken angefreundet, statt der pitschnasser, kalter Gassitouren lieber ein Katzenklo Daheim einziehen zu lassen…. oder aber einfach gänzlich auf’s Trinken zu verzichten *lach* Und auch wir Zweibeiner sind die Dauernässe, das Frieren und Klamotten auf Heizkörpern trocknen wirklich leid. Immer noch hänge ich dieser verrückten Vorstellung nach, dass Winter zauberhafte Schneelandschaften, trockene Kälte, Sonnenschein und gemütliche Abende bedeutet. Realistisch betrachtet kommt das allerdings bei uns so selten vor, dass man die Winterwonderlandmomente des letzten Jahrzehnts an einer Hand abzählen kann *seufz* 
Wir packen also gedanklich schon mal die Wintermäntel und Thermostiefel in die tiefste Ecke des Schranks und freuen uns auf die neue Jahreszeit samt grüner Bäume, blühender Blumen und angenehmen Temperaturen.
Könnt ihr den Frühling auch kaum erwarten?