A little bit of Lately

Werbung | Schwupps, da ist er schon wieder vorbei, der Februar. Bevor wir uns also mit großen Schritten in den März und hoffentlich auch Richtung Frühling bewegen, wird es heute erstmal Zeit für unsere guten, alten Monatsschnappschüsse.

Monatsschnappschüsse Februar 2022 - Regenwetter und Sonnenschein, Regenoutfits, Pinscher Buddy mit Bademantel und Handtuch, Sonnenaufgang in Rüttenscheid, Sonnenuntergang im Stadtwald

Fangen wir bei dem an, womit man jedes Smalltalkgespräch im Zweifelsfalle füttern kann – die Rede ist natürlich vom Wetter. *zwinker* Wenn wir eins im Februar vermisst haben, dann war es Licht und Sonnenschein, dicht gefolgt von trockenen Klamotten und windstillen Spaziergängen. *hüstel* Kurzum, es war viel zu nass und viel zu stürmisch. Nun könnte man natürlich sagen, dass das für diese Jahreszeit normal ist, es kein schlechtes Wetter gibt, blabla, aber es hat wirklich einfach nur noch genervt. Immerhin hätten wir schon die ersten Vogelkonzerte hören oder die ersten Frühlingsboten bewundern können, wenn der Wind nicht alle Vogelstimmen übertönt und der Regen nicht die meisten Blümchen ertrinken lassen hätte. *räusper* Okay, genug gemeckert und gemotzt. Auf seine letzten Tage hat der Februar dann doch noch die Kurve bekommen und uns ein paar Sonnenstrahlen spendiert, die nach all den grauen Monaten eine wahre Attraktion waren und für viele Ahs und Ohs sorgten. *schmunzel*

Monatsschnappschüsse Februar 2022 - Balance, Buddy kuschelt auf Garfielddecke, Pinscher Buddy in FLUM Kissen, Parkleuchten im Grugapark, Blick auf die Ruhr in Rellinghausen

Was die Erlebnisse angeht, da war der Februar recht bunt durchmischt. Wir waren gemeinsam beim Parkleuchten in der Gruga und haben nach zwei Jahren Pause endlich wieder die farbenfrohe Lichtkunst bestaunen dürfen. Richtig schön, auch wenn sich selbst Veranstaltungen an der frischen Luft immer noch komisch anfühlen und trotz Zugangsbeschänkungen selbst Maske und reichlich Abstand manchmal das mulmige Gefühl nicht ganz fernhalten können. Pandemie hin oder her, am liebsten sind wir ja sowieso einsam als Team unterwegs und das haben der Zwerg und ich auch bei jeder Gelegenheit ausgekostet. Der Vorteil des miesen Wetters war nämlich, dass wir selbst nachmittags oftmals fein allein ohne viele Mitstreiter spazieren oder laufen konnten.

Aber es gab auch eine Menge Ruhe für den Zwerg, nicht zuletzt an jenem Wochenende, an dem ihn nach Ewigkeiten mal wieder die Magen-Darm Fraktion zu schaffen machte. Einen Tierarztbesuch und einige Tage Schonkost später war Buddy zum Glück wieder schnell auf Kurs, damit er die doch nicht wenigen, für ihn sehr unspektakulären Tage des vergangenen Monats gepflegt beschwerdefrei in Körbchen & Co relaxen konnte. *schmunzel*

Monatsschnappschüsse Februar 2022 - Kreative ToDos und Pflichttermine, Impfung, Booster, Indoorfotografie mit Buddy, Schreiben

Auf der Zweibeinerseite war der Kalender dagegen ganz schön vollgepackt mit Terminen und To-Dos. Fast täglich ging es für mich ganz zwergenlos in die Welt, was dank gutem Management und Absprachen auch mit einem nicht ganz so gern alleinbleibenden Buddy funktionierte. Daheim wurde dann nicht etwa gefaulenzt *zwinker* zumindest was einen von uns beiden betrifft. Während der Zwerg in seinem Körbchen vor sich hinschnarchte, habe ich fleißig den Schreibtisch frequentiert, Ideen auf digitales Papier gebracht und so einige Fotos bearbeitet. Denn nachdem der Januar unglaublich fotolos verlief, hat es mich im Februar dann endlich wieder hinter die Linse gelockt.

Monatsschnappschüsse Februar 2022 - Sportlich unterwegs, Joggen mit Hund, Pezziballtraining, Workout mit Gymnastikball, Regnerische Laufrunde mit Buddy

Neben Terminen, To-Dos, Schreiben und Fotografieren kam auch die sportive Seite im Februar nicht zu kurz. Oder sagen wir mal, sie ging nicht ganz unter. *räusper* Denn leider hat sich in der zweiten Monatshälfte dann doch ein kleines Energietief breit gemacht, dass unseren liebgewonnenen gemeinsamen Laufrunden ein wenig den Saft abgedreht hat. Die Runden wurden kürzer und die Abstände länger. Es hat ein wenig gedauert, bis ich Trotzkopf eingesehen habe, dass man nicht alles in seinem Kalender unterbringen kann, was man gerne würde. Aber ich hoffe sehr, dass der März uns da vielleicht wieder mehr Raum für bietet. Der Zwerg ist nämlich mittlerweile so richtig in Topform und läuft die Strecken easy und vor guter Laune sprühend an meiner Seite. Das möchte ich auf keinen Fall missen.

So. und damit sagen wir einem anstrengenden, stürmischen, nicht immer ganz umgänglichen und doch mit einigen Lichtmomenten gefüllten Februar Lebewohl. Bühne frei für den März.

DIE INFOBOX FÜR EUCH
Dieser Beitrag ist als Werbung gekennzeichnet, da im Text genannte bzw. in den Fotos hervorgehobene Labels o. ä. zu finden sind. In den meisten Fällen handelt es sich hier nicht um beauftragte, bezahlte Werbung, sondern lediglich um eine Nennung aus persönlicher Überzeugung oder rein praktischen Gründen.
Produkte, welche mir im Rahmen einer Kooperation zur Verfügung gestellt wurden, kennzeichne ich für euch im Text mit einem * .

Teile unseren Beitrag ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.