Fitness im Napf – Gelenkkraft aus der Natur

[Werbung] Buddy ist ein absolut bewegungsfreudiger Hund. Apportieren, Flitzen und ausgiebige Entdeckungstouren durch die Natur gehören zu unserem Alltag. Wie das mit Einschränkungen durch Hinterlauffehlstellung, leichter Patellaluxation und zu schmaler Bandscheibe für uns funktioniert, das verraten wir euch heute.

Wer uns schon länger folgt, der weiß, wie sehr uns damals die Diagnose von Buddy’s Einschränkungen im Bewegungsapparat schockiert hat. Einiges musste in unserem Alltag umgestellt werden und viele unserer liebsten Beschäftigungen mussten mit mehr Bedacht gestaltet werden. Eins war für mich aber sehr schnell klar: Ich wollte den Zwerg so wenig wie möglich beschränken und versuchen, ihm soweit es machbar ist den Spaß an der Bewegung zu erhalten. Der Lichtblick für uns war und ist, dass gerade im Bereich der Gelenke sehr wirksam mit natürlichen Mitteln unterstützt werden kann. Unsere Tierärztin empfahl uns damals direkt mit der Beifütterung von Grünlippmuschel Pulver zu beginnen, was wir auch seitdem fleißig umsetzen. Zusätzlich haben wir in den letzten zwei Jahren verschiedene weitere Nahrungsergänzungen kurweise ausprobiert.

Gerade dann, wenn Phasen mit mehr Belastung für die Gelenke in Sicht sind, machen wir gerne vorab einige Wochen lang eine Gelenkkur. Das letzte Mal war das zum Frühjahr hin der Fall, als die Draußenzeit wieder länger und die Spaziergänge ausgiebiger wurden. Jetzt gerade steht unser großer Urlaub an der Ostsee vor der Tür, bei dem sowohl täglich am Strand geflitzt wird als auch einfach wesentlich mehr spaziert, gewandert und flaniert. Aus diesem Grund testen wir seit einigen Wochen zusätzlich zu dem Grünlippmuschel Pulver von AniForte das CollaMove Dog, welches Kollagen aus Seefisch enthält.

Grünlippmuschel und Kollagen

Warum aber sind nun Grünlippmuschel und Kollagene so gut für die Gelenke? Bei der Unterstützung der Gelenke ist besonders wichtig, dass die Knorpel ihre Pufferfunktion erfüllen können, damit es zu keiner Reizung und Abnutzung der Knochenstrukturen kommt. Und genau hier kommen unsere natürlichen Helfer ins Spiel.

Grünlippmuschel-Pulver wird aus der neuseeländischen Grünlippmuschel gewonnen, welche reich an wertvollen Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitalstoffen ist. Der wichtigste Bestandteil hier sind die Glykosaminoglykane, welche auch im körpereigenen Bindegewebe, Knorpel und der Gelenkflüssigkeit vorkommen. Sie sorgen dafür, dass Wasser in Knorpel und Bindegewebe gebunden werden und so die Flexibilität und Stoßdämpfung erhalten bleiben. Außerdem enthält die Grünlippmuschel Lyprinol, welches reich an Omega-3-Fettsäuren ist sowie wertvolle Antioxidantien.

Kollagenprodukte enthalten häufig Kollagene von Rind und Schwein oder, wie im Fall des CollaMove von AniForte, Kollagen-Peptide aus Seefisch. Gemein haben diese Kollagene, dass sie denen des körpereigenen Knorpels gleichen. Kollagen aus Seefisch wird eine besonders hohe Bioverfügbarkeit zugeschrieben, da es kleinere Peptidteilchen und ein niedrigeres Molekulargewicht aufweist. So kann es schneller und effektiver in die Blutbahn und zu den Gelenken gelangen als herkömmliches Kollagenhydrolysat. In den Gelenken kann das über das Futter aufgenommene Kollagen dann das körpereigene ergänzen und unterstützen. [1]

Gelenkunterstützung mit AniForte

Seit etwa einem guten Monat bekommt Buddy nun das Grünlippmuschel-Pulver und das CollaMove von AniForte abends in sein Futter gemischt. Nun haben wir in den letzten Jahren schon unterschiedliche Grünlippmuschel Pulver gefüttert und können ein wenig vergleichen, während das Kollagenprodukt ganz neu für uns ist.

Gleich beim Öffnen der Dosen ist mir der Geruch beider Produkte sehr positiv aufgefallen – oder besser gesagt der fehlende Geruch 😉 Das CollaMove ist wirklich absolut geruchsneutral. Das Grünlippmuschel-Pulver hat zwar den gewissen, typischen Duft, allerdings fehlt hier die starke fischige Note, ich würde es eher als algig-erdig beschreiben, was gar nicht so unangenehm ist. Geschmacklich scheinen die beiden Pulver den zwergischen Gourmetgaumen auch keineswegs zu stören. Kein Naserümpfen oder Zögern beim Futtern.

Auch was die Verträglichkeit angeht, konnten wir in den vergangenen Wochen keine Probleme feststellen, was für uns ja schon immer ein wichtiger Punkt bei Buddys sensiblen Verdauungssystem ist.
Kommen wir also zum Kern der Sache: Der Wirkung auf den Bewegungsapparat. Natürlich haben wir hier keine validen Werte zur Hand und ich kann immer nur von meinen Beobachtungen aus beurteilen. Um euch einen besseren Eindruck zu verschaffen, beschreibe ich mal kurz die Situation. Bei Buddy zeigt sich ohne gelenkunterstützende Nahrungsergänzung immer sehr schnell ein Knabbern an den Knien und der Hüfte nach Belastung. Da reicht sogar ein ganz normaler Spaziergang. Diese Problematik taucht auch schon auf, wenn wir 1-2 Wochen mit der Fütterung von Grünlippmuschel Pulver aussetzten. Bevor wir es überhaupt beigefüttert haben, hat er regelmäßig draußen auf den Spaziergängen einige Schritte lang hinten gehumpelt und ist auch mal länger am Stück unrund gelaufen. Außerdem hatte er immer wieder Rückenschmerzen, was mit Sicherheit zum einen durch die Vermeidung von bestimmten Belastungen besser geworden ist, aber gewiss auch zu einem Teil durch die bessere Pufferung seiner zu schmalen Bandscheibe.

Mit der Wirkung von Grünlippmuschel-Pulver und CollaMove von AniForte sind wir hier wirklich absolut zufrieden. Buddy hat nicht einmal offensichtlich an Knien oder Hüfte geknabbert und läuft auch mehrere Tage hintereinander mit längeren Runden durch’s Gelände einwandfrei rund und beschwerdefrei. Er ist agil und hat riesige Freude an Bewegung, hopst aus purem Spaß unterwegs um uns Zweibeiner herum und tobt abends noch durch’s heimische Wohnzimmer. Einfach schön zu sehen und genau wie es bei einem fünfjährigen Zwerg sein soll ❤

Fazit

Wir werden die beiden Produkte auf jeden Fall noch bis über unseren Urlaub in Kombination füttern und dann entscheiden, ob wir das CollaMove weiterhin nur kurweise einsetzten oder ob es sogar als Dauernahrungsergänzung genau wie das Grünlippmuschel-Pulver zum Einsatz kommen könnte. Das kann ich mir auch gut vorstellen. Nach unserem Urlaub werde ich gerne noch unser langfristiges Fazit ergänzen. All denjenigen von euch, die ebenfalls Hunde mit Gelenkproblemen, große Rassen im Wachstum oder Sporthunde als Begleiter haben, kann ich beide Produkte auf jeden Fall schon jetzt empfehlen. Grünlippmuschel ist ja mittlerweile sowieso das Standardprodukt zur Gelenkunterstützung und auch das CollaMove scheint unseren bisherigen Erfahrungen nach sehr gutes Potential zu haben. Die Qualität der beiden Pulver ist absolut tiptop und hat unsere guten Erfahrungen der letzten Jahre mit der Marke AniForte noch einmal untermauert.

Und nicht vergessen: mit unserem Rabattcode “AniFriends-Buddy19” bekommt ihr bei AniForte 15% Rabatt auf euren gesamten Warenkorb.

[EDIT 8.10.2019] Wir sind nach wie vor sehr begeistert von der Kombination CollaMove und Grünlippmuschelpulver. Im Urlaub hat Buddy nicht einmal an seinen Knien oder der Hüfte geknabbert, obwohl wir jeden Tag doppelt so viele Kilometer zurückgelegt haben wie in der Heimat. Bereits im Urlaub hatten wir die Fütterung von CollaMove erstmal wieder pausiert und gerade in den letzten rund zehn Tagen hat Buddy wieder öfter mal an den Knien geknabbert – ob das an der herbstlichen Nasskälte liegt oder an etwas anderem kann ich nicht sagen. Wir haben uns daher entschieden, erstmal weiter auf Dauer das CollaMove als Erzänzung zu füttern und hoffen, so dem Problem entgegen wirken zu können.

DIE INFOBOX FÜR EUCH
*KOOPERATION | BEZAHLTE WERBUNG Dieser Beitrag enthält Produkte die mir vom Hersteller im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Außerdem habe ich eine finanzielle Vergütung für den Beitrag erhalten, die uns und unseren Blog unterstützt. Meine Meinung bleibt meine eigene. 

Quelle: [1] https://www.aniforte.de/produkte/aniforte-collamove-dog-marine-kollagen-peptide und https://www.aniforte.de/produkte/aniforte-gruenlippmuschel-pulver-natuerliche-gelenkkraft-fuer-hunde-und-katzen

Teile unseren Beitrag ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.