Und, was machen die Gelenke?

In unserem letzten Beitrag drehte sich alles um die Bewegung im Hause Zwerg. Passend dazu wollen wir euch heute von dem aktuellen Stand der Dinge in Sachen Buddys Bewegungsapparat berichten. In den letzten Monaten konnten wir diesbezüglich nämlich spannende wie beängstigende Beobachtungen machen.

Wie wir schon bei vielen Gelegenheiten thematisiert haben, hat der Zwerg leider einige kleinere körperliche Einschränkungen, von denen wir vor einigen Jahren per Zufall auf einen Schlag erfahren haben. Wir haben daraufhin so manches in unserem Alltag angepasst, um die Gelenke und Bandscheiben zu schonen und gleichzeitig Buddys Muskulatur und Fitness zu erhalten. Zugegeben, direkt nach der Diagnose haben wir es vielleicht an mancher Stelle etwas zu gut gemeint *hüstel* und sind mit der Zeit wieder ein wenig zurückgerudert – bestes Beispiel ist hier die Rampe am Bett, die der Zwerg nach Abklingen der akuten Beschwerden wirklich nicht länger benötigte. *zwinker* Andere Dinge haben sich allerdings als absolut richtig und wichtig herausgestellt, wie beispielsweise die Vermeidung von Treppen und ungebremsten Sprüngen.

Support im Napf

Eine weitere wichtige Anpassung war die Nahrungsergänzung. Wie einige von euch wissen werden, haben wir direkt nach der Diagnose begonnen, täglich Grünlippmuschelpulver zu füttern und schon nach kurzer Zeit eine deutliche Verbesserung bemerkt. Vor allem das Knabbern an den Knien nach den Spaziergängen verschwand für lange Zeit völlig, ebenso das immer öfter auftretende Humpeln und Dreibeinlaufen unterwegs. Im Sommer 2019 haben wir dann das Grünlippmuschelpulver testweise (und ursprünglich als Kur vor dem Urlaub gedacht) um Kollagen aus Seefisch ergänzt. Schnell hatten wir das Gefühl, nochmals eine sichtbare Optimierung feststellen zu können, denn Buddy hatte zuvor, wenn man im Nachhinein ehrlich ist, *räusper* doch öfter mal wieder an Hüfte und Knien geknabbert – wenn auch nur phasenweise und bei weitem nicht so zwanghaft wie zu Prae-Grünlippmuschel-Zeiten.

Gelenkzusätze Grünlippmuschel und Kollagen - Pinscher Buddy springt fröhlich durch die Wiese der Kamera entgegen

Pulverpause mit Folgen

Nun ging vor einigen Monaten unser Vorrat an Kollagenpulver zuende. Da das Grünlippmuschelpulver aber noch für so einige Wochen reichen sollte, wollte ich erst alles aufbrauchen und dann beides ganz praktisch zusammen nachbestellen. Und wie es manchmal mit dem Augenmaß so ist, *hust* vergingen bestimmt eineinhalb Monate ohne dass sich das Grünlippmuschelpulver dem Ende zuneigte. Ich machte mir aber erstmal keine großen Gedanken, was sollten so ein paar Wochen mehr oder weniger schon ausmachen. Abgesehen davon hatte ich derzeit selbst viele andere Dinge um die Ohren.

Vielleicht fiel es mir deshalb auch sehr plötzlich wie Schuppen von den Augen, statt einen schleichenden Verlauf zu beobachten, dass Buddy andauernd seine Hüften und Knie knabberte. Und das nicht nur direkt nach den Spaziergängen, sondern über den gesamten Tag verteilt, meist im Tagesverlauf zunehmend. Draußen konnte man außerdem beim Zwerg an vielen Tagen einen eiernden Gang an den Hinterläufen beobachten. Er schien auch weniger bewegungsfreudig, seltener in Flitzelaune und zum Ende des Spaziergangs hin immer langsamer werdend. Angesichts dieser rapiden Verschlechterung begann ich mir ernsthaft Sorgen zu machen. Wir beschlossen bald beim Tierarzt ein Statusupdate machen zu lassen, sollte es nicht in den nächsten Wochen wieder bergauf gehen. Außerdem orderte ich in der gleichen Woche noch neuen Nachschub Grünlippmuschel- und Kollagenpulver. Auch wenn ich ehrlich gesagt bei dieser krassen Verschlechterung nicht damit rechnete, dass das eine Rolle spielen würde.

Schluss mit Experimenten

Knapp eineinhalb Monate ist das nun her. Schon zwei, drei Wochen nachdem wieder die volle Pülverchenration täglich im Napf landete, merkte man nur noch wenig von Buddys Beschwerden. Als erstes verbesserte sich das Gangbild, dann nahm auch das Geknabber stetig ab. Neulich habe ich ihn einmal an der Hüfte knabbern sehen – das war aber auch das einzige Mal seit Wochen. Es scheint, als wäre die Kombination aus Grünlippmuschel- und Kollagenpulver tatsächlich ein wahres Zaubermittel. Ich formuliere es extra vorsichtig, *zwinker* denn ich selbst kann diese markanten, so offensichtlichen Unterschiede kaum glauben. Und dennoch scheinen sie, betrachtet man die perfekte zeitliche Korrelation, zumindest einen sehr großen Beitrag zu leisten. Auch wenn ich mir den Kopf zermartere, welche Faktoren zusätzlich eine Rolle gespielt haben könnten, denn bei so etwas bleibe ich immer skeptisch. *lach* Bisher habe ich sie aber noch nicht gefunden.

Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Ruhrgebiet, Leben mit Hund, Hundealltag, Bewegung, Glück, Rennen. Laufen

Weitere Faktoren hin oder her, wir werden zukünftig auf jeden Fall keine Abstriche mehr in puncto Nahrungsergänzung für die Gelenke machen. Zwei oder gar drei Mal so deutliche Veränderungen in direktem Zusammenhang beobachtet zu haben, reicht mir als Beleg für einen absolut positiven Nutzen für Buddy aus. Und wenn ich an die üble vorübergehende Verschlechterung denke, ist die Zeit für Experimente eindeutig vorbei. Immerhin soll der Zwerg noch lange schmerz- und beschwerdefrei Herumflitzen können ohne ausgebremst zu werden.

Teile unseren Beitrag ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.