Wunderbar Futterbar

Natürlich ist während unserer kleinen Blogpause auch das ein oder andere neue Stück im Hause Zwerg eingezogen – Weihnachten und das anschließende Shoppen bringt das ja irgendwie mit sich, nicht wahr? 😉 Eine Sache stand schon länger auf meiner Wunschliste, wurde aber immer wieder zurückgestellt, weil es ja doch irgendwie mehr um die Optik als ums Praktische ging. Dachte ich zumindest.

Ja, ganz recht, auch bei uns durfte vor ein paar Wochen eine Futterbar einziehen. Schick und schlicht in schwarz und weiß, mit eckigen Keramikfutternäpfen und einer angenehmen Höhe für den Zwerg. Und alle, die sich jetzt gerade fragen, ob ein Hund denn wirklich so eine Futterstation braucht… Nein, ich denke in neunundneunzig Prozent der Fälle wohl eher nicht *lach* Ich fand sie erstmal einfach hübsch, hatte keine Lust mehr auf die permanent nicht zueinander passenden Wasser- und Futternäpfe und die doofen Napfunterlagen *hüstel* Manch einer sagt, Hunde würden so weniger Schlingen und das Risiko einer Magendrehung sei gerade bei großen Hunden gesenkt, außerdem soll es die Knochen und Gelenke weniger belasten – ganz ehrlich, ich sehe nicht dass Buddy weniger schnell (oder langsam) fressen würde und alles andere betrifft wenn dann wohl eher große Rassen 😉

Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Essen, Ruhrgebiet, Futterbar, Futterstation, Sinn, Vorteile, Replus, Aussehen, Optik

Doch tatsächlich konnte ich ein paar praktische Seiten an der Konstruktion für’s Auge feststellen. Aus irgendeinem Grund ist Buddy’s Futterplatz sauberer, auch beim Trinken wird weniger geschlabbert, obwohl die Näpfe nicht größer sind als unsere bisherigen. Und das nervige Herumschieben vom Futternapf, beim Versuch an das letzte Fitzelchen heranzukommen, hat endlich ein Ende. Das hat der Zwerg nämlich selbst auf rutschfesten Unterlagen und bei rutschfesten Näpfen irgendwie geschafft und manches Mal bis zum Wahnsinn (meinerseits natürlich) ausgeübt *lach* Und allein deshalb war die Anschaffung in meinen Augen schon jeden Cent wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.