A little bit of Lately

[enthält Werbung] Tschüss April. Schon ist Monat Nummer vier Geschichte. Was wir in den vergangenen Wochen erlebt haben, das verraten euch heute natürlich wieder unsere good old Monatsschnappschüsse inklusive der ein oder anderen Anekdote.

Schnappschüsse April 22 - Die Natur erwacht, Kirschblüten, grüne Bäume, Obstblüten, Sonnenschein

Fangen wir bei den wichtigsten Dingen an: Aprilwetter – ja oder nein? *zwinker* Jein, würde ich sagen. Ja wir hatten Frost, Sturm, Regen und sommerliche Sonnentage. Allerdings erscheint mir der Monat rückblickend doch ziemlich gemäßigt. Denn das, worüber ich am meisten gemeckert habe, das waren die frischen Frühtemperaturen, bei denen der Zwerg weiterhin Pulli tragen musste (und es nach wie vor muss). Und ich sage mal so, wenn das das bewegendste am Wetter der letzten Wochen war, dann scheint es uns umterm Strich ganz gut getroffen zu haben. *schmunzel* Viel wichtiger als das Wetter selbst ist sowieso die Natur, die im vergangenen Monat einen gigantischen Satz gemacht hat – von Null auf Hundert sozusagen. Gefühlt war es jeden Tag ein Stück weit grüner, ob nun in den Straßen oder den heimischen Wäldern. All das Grün und Bunt, das Vogelgezwitscher, die Gerüche von feuchter Erde bis betörenden Blüten, machten einem erst wieder bewusst, wie sehr man all diese Dinge doch vermisst hat während der Wintermonate.

Schnappschüsse April 22 - Pinscher Buddy erholt sich von seiner ersten OP, Frauchen kuriert ihre Sprunggelenksverletzung aus

Im Hause Zwerg war im April allerdings viel Ruhe angesagt. Oder besser gesagt Zwangsruhe, zumindest was mich angeht. *räusper* Während sich Buddy von seiner kleinen OP erholte, sich als Musterpatient entpuppte und die Wunden obendrein ruckzuck heilten, legte ich mir bei einem unbedachten Manöver (auf das ich nicht weiter eingehen werde *hust*) mal wieder eine Sprunggelenksverletzung zu. Auch wenn ich darin mittlerweile ein erfahrener, wenn auch unfreiwilliger, Profi bin *hüstel* habe ich diesmal doch besonders in die Vollen gelangt und mir so einen Abend in der Ambulanz, eine neue Schiene und bis zu 6 Wochen Belastungsverbot eingehandelt. Also Nö, kein gemeinsames Joggen für uns im April. *augenroll*

Schnappschüsse April 22 - Ein fleißiger Monat mit Schreiben, Sporteln und Radfahren

Zwangsruhe hin oder her, zu tun gab es natürlich auch abseits von Joggen und Co, und so habe ich mich mit meinem neuen zweirädrigen Lieblingsverkehrsmittel weiter fleißig eingegroovt, was zum Glück auch mit dem lädierten Gelenk gut klappte. Gesportelt wurde dann eben mit anderem Schwerpunkt, immerhin gibt es noch genug abseits der Beine zu bewegen. *zwinker* Ansonsten habe ich viel Zeit am Schreibtisch mit Fotos und Schreiben verbracht. Der Zwerg hat diese Stunden als mein eingespielter Workbuddy mit intensivem Sonnenbaden oder Schnarchen, gerne auch in Kombination, zugebracht. Vor allem sein neues Flumkissen* hat sich hier als perfekter Platz entpuppt, der wie von Zauberhand (alias Frauchens Einsatz) immer zuverlässig der Sonne nach durch’s Wohnzimmer wandert. *schmunzel*

Schnappschüsse April 22 - Draußenzeit im Grünen genießen, Apportieren mit Futterdummy, Fotografieren

Die freie Zeit an Wochenende und Ostertagen haben wir vor allem mit ausgiebigen Gassitouren gefüllt, die nun, wo der Frühling so richtig Fahrt aufgenommen hat, einfach nur unglaublich gut tun. Für mich gibt es rund ums Jahr bekanntlich nichts besseres zum Abschalten und Kopf auslüften, als mit dem Zwerg durch die Natur zu streifen. Doch wenn milde Temperaturen, ein wenig Sonnenschein, Vogelgezwitscher und üppigstes Grün zusammenkommen, dann wird aus der straffen Runde auch gerne mal ein Schlendern und Flanieren, ohne Blick auf die Uhr, dafür mit Fotostopps, Dummyspiel und Co. Diese Auszeiten fernab der starkfrequentierten Strecken waren auch eine willkommene Abwechslung zu den mitunter sehr anstrengenden Gassirunden im Alltag – ich sage nur Hündinnen und Hormone. *hust*

Der April war pickepacke voll. Gefüllt mit vielen Stunden am Schreibtisch, voller Termine, voll Zwangsruhe und voller kleiner Herausforderungen, nicht zuletzt was die temporäre zwergische Hormonflut angeht. Aber er war auch voll wunderbarer Stunden in der Natur, voll Grün, Sonne und Wärme, voller kleiner, feiner Teammomente und voll positiver Erfahrungen.

Mach’s gut April. Wir sind bereit für den Mai, der vielleicht sogar noch ein bisschen meer bereithält. *zwinker*

DIE INFOBOX FÜR EUCH
Dieser Beitrag ist als Werbung gekennzeichnet, da im Text genannte bzw. in den Fotos hervorgehobene Labels o. ä. zu finden sind. In den meisten Fällen handelt es sich hier nicht um beauftragte, bezahlte Werbung, sondern lediglich um eine Nennung aus persönlicher Überzeugung oder rein praktischen Gründen.
Produkte, welche mir im Rahmen einer Kooperation zur Verfügung gestellt wurden, kennzeichne ich für euch im Text mit einem * .

Teile unseren Beitrag ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.