A little bit of Lately

[Werbung] Besser spät als nie starten wir auch hier ab in den Juli und somit rein in den Sommer. Was wir in den vergangenen Wochen erlebt haben, das verraten wir euch natürlich mit unseren Juni-Schnappschüssen und Geschichten.

Juni Schnappschüsse - Pinscher Buddy nach der Grannen OP, Grannengräser, die Granne aus Buddys Nase, Superman Zwerg

Kaum waren wir zurück aus unserem herrlich erholsamen Urlaub auf Norderney, da wartete schon die erste Talfahrt auf uns. Gerade hatten wir noch ein entspanntes Pfingstwochenende verbracht, da bekam Buddy Montagabend eine Granne in die Nase. Unmittelbar vor unserer Haustür aus dem eigenen Vorgarten. Ins Detail werde ich noch in einem seperaten Bericht gehen, nur so viel sei gesagt, dass eine schnelle Fahrt in die Tierklinik, eine unruhige Nacht daheim und eine Endoskopie samt Narkose und Grannenentfernung am Folgetag auf uns warteten. Eine Erfahrung, die sowohl Buddy als auch mir einiges abverlangten, auch wenn der Zwerg zum Glück superheldengleich schon zwei Tage später wieder ganz der Alte war.

Juni Schnappschüsse - Sommerboten, Zecken, Bremsenstich, Mohnblume, Felder, Grün

Nach dieser Breaking News wird es jetzt aber erstmal Zeit, um über das Wetter zu reden. *lach* Im Juni standen alle Zeichen auf Sommer. Während andere Regionen schon mit der großen Hitze zu kämpfen hatten, durften wir glücklicherweise bis auf wenige Ausnahmen sehr moderate Sommertage und angenehme Nächte genießen, was von mir aus auch gerne in den kommenden Monaten so bleiben dürfte. *toitoitoi* Neben Sommerwetter, dunkelgrünen Wäldern und üppigen Feldern begegneten uns aber auch die weniger beliebten Sommerboten in Form von gierigen Blutsaugern. Die Bilanz bisher verzeichnet eine angedockte Zecke beim Zwerg, die den Schutz durchbrochen hatte, und einen fetten Bremsenstich bei mir, der mich dezent schmerzhaft daran erinnerte, auch für Insektenabwehr an der Zweibeinerfront zu sorgen. *räusper*

Juni Schnappschüsse - Joggen mit Buddy, Sporteln a la Homeworkout, Überraschungspäckchen von Agila, Hallo GoPro 9

Im Juni fanden auch ein paar feine, neue Dinge ihren Weg ins Hause Zwerg. So erreichte uns ein liebes Sommerpäckchen von Agila*, das schon allein dank des Balls absolut Buddys Geschmack traf – denn Ball geht immer. *schmunzel* Dann entschied ich mich, mir einen immer wieder gehegten Wunsch zu erfüllen und endlich eine Actioncam einziehen zu lassen. *yippie* Immerhin hat die mittlerweile zwischen Wandern, Radeln und Joggen definitiv ihren berechtigten Platz bei uns. *zwinker* Und um thematisch perfekt von Neuem zu altbewärter Routine überzuleiten *grins* waren wir auch im Juni wieder aktiv unterwegs. Ich habe daheim gesportelt, bin weiter fleißig durch den Alltag geradelt und habe dabei sogar erstmals für das diesjährige Stadtradeln Kilometer gesammelt. *yay* Der Zwerg war auch ein, zwei Mal mit von der Partie, wobei er nach wie vor eher die Fortbewegung abseits des Zweirads favorisiert. *räusper* Dafür war er beim gemeinsamen Joggen wieder voll in seinem Element.

Juni Schnappschüsse - Besuch auf Zeche Zollverein, Halde Hoheward, Pinscher Buddy im Hunderucksack, Fahrradfahren mit Hund im Rucksack

Und dann waren wir plötzlich, quasi über Nacht, wieder dem alljährliche Entdecker- und Wandermodus verfallen. *zwinker* Von wohlbekannten Industriekulturspaziergängen und Haldenkraxeln bis hin zu neu entdeckten Wanderpfaden vor der Haustür zieht es uns immer öfter raus an die frische Luft abseits der Standardgassirunde. Einen Fuß vor den anderen setzen, Sinneseindrücke aufsaugen, Kopf abschalten und einfach nur im Hier und Jetzt sein – für mich immer wieder eine magische Erfahrung, die vielleicht ein klein wenig süchtig macht. *schmunzel* Und wenn dann noch der beste Wanderbuddy alias Herr Zwerg an meiner Seite ist, dann ist das schon eine ziemlich fantastische Angelegenheit.

Der Juni hatte definitiv seine Herausforderungen und auch sehr unschönen Überraschungen. Doch das haben wir nicht so auf uns sitzen lassen. Ich habe öfter spontan Nägel mit Köpfen gemacht, mir einfach mal *schwupps* einen Wunsch erfüllt und den Fokus wann immer möglich auf Dinge gelegt, die dem Zwerg, mir und uns als Team gut tun. Und ich habe wieder einmal gemerkt, wie viel die eigene Einstellung bewirken kann. Wie viel es ausmachen kann, was man aus dem macht, was einem gegeben ist. Und genau diesen Gedanken habe ich mit in den Juli genommen. Auf dass er hoffentlich viele wunderbare Früchte tragen wird.

DIE INFOBOX FÜR EUCH
Dieser Beitrag ist als Werbung gekennzeichnet, da im Text genannte bzw. in den Fotos hervorgehobene Labels o. ä. zu finden sind. In den meisten Fällen handelt es sich hier nicht um beauftragte, bezahlte Werbung, sondern lediglich um eine Nennung aus persönlicher Überzeugung oder rein praktischen Gründen.
Produkte, welche mir im Rahmen einer Kooperation zur Verfügung gestellt wurden, kennzeichne ich für euch im Text mit einem * .

Teile unseren Beitrag ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.