Das Schreckgespenst mit großem S

Buddy ist ein Hund, der neue Dinge manchmal unheimlich findet. Dann braucht es seine Zeit und einige Zweibeinerdemonstrationen der Ungefährlichkeit des Objekts, bis sich der Argwohn legt. Nur bei einem Monster lässt der Schrecken niemals nach: dem Staubsauger.

Auch wenn ich weiß, dass viele Hunde keine Fans vom Staubsauger sind, so erstaunt es mich bei Buddy immer wieder. Waschmaschine, Föhn oder gar die Bohrmaschine – alles überhaupt kein Thema. Aber wenn Frauchen den Staubsauger rausholt, dann rufen die Zwergenaugen nur lautstart „Flucht!“. Früher ist Buddy tatsächlich nicht nur in einen anderen Raum gelaufen, sondern hat sich zusätzlich in der hinterletzten Ecke verkrochen. Sicher ist sicher. Heute versucht er cool zu sein, bringt nur ein paar Meter zwischen sich und den ausgeschalteten (!) Staubsauger, lässt ihn aber keinen Moment aus den Augen. Wenn er dann eingeschaltet in Aktion tritt, bröckelt die Fassade der coolen Socke so langsam.

Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Staubsauger, Haushalt, Angst, Ungeheuer, verstecken, flüchten, Hundealltag

Es erscheint einem ein wenig wie ein magnetischer Abstoßungseffekt: überschreitet der Staubsauger eine unsichtbare Grenzlinie prallt der Zwerg im wahrsten Sinne des Wortes zurück und wechselt den Platz. Und wir reden wir von fast zwei Metern Abstand. Ihr könnt euch vorstellen, dass das Staubsaugen so zu einem doch etwas anstrengenden Prozess wird, wenn Buddy sekündlich seinen Standort wechselt und einem nicht selten vor die Füße läuft *räusper* Irgendwann wird es ihm dann aber immer zu bunt, er kapituliert und verlässt den Raum des Geschehens. Für ihn eine nur schwer erträgliche Situation, denn nun hat er den Hausfeind Nummer eins (gleich gefolgt vom Postboten – dazu ein andermal mehr) nicht mehr im Blick. Und das ist für so einen kleinen Aufpasser doch schon eine haarige Situation, immerhin schwebt nicht nur das Frauchen in höchster Gefahr, nein, auch für all seine sorgsam versteckten Kekskrümel könnte jeden Moment alles vorbei sein 😉

Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Staubsauger, Haushalt, Angst, Ungeheuer, verstecken, flüchten, Hundealltag, Hundebox, Sicherheit

Alle versuche der Versöhnung und des Kennenlernens zwischen dem Staubsauger und Buddy sind immer wieder gescheitert. Deshalb nutzen wir nun die nächstbeste Lösung für alle drei Parteien – den Staubsauger, das Frauchen und den Zwerg. Buddy kommt in seine Kiste alias Box. Mittlerweile ist das auch schon so eingespielt, dass er allein in die Box geht, wenn das Schreckgespenst mit großem S den Raum betritt. Und in der Box, da ist der Zwerg vor allen Monstern sicher. So sicher, dass man mit dem Sauger rundherum fahren , ja sogar die Box mal anrempeln kann, ohne dass der Zwerg aufschreckt. Nur aus den Augen lassen kann er ihn dann doch nicht. Immerhin trägt er ja auch eine Verantwortung für das Wohlergehen seiner Kekse, die schutzlos in allen Ecken des Raums versteckt sind 😉

Teile unseren Beitrag ♥

2 Antworten auf „Das Schreckgespenst mit großem S“

  1. Das ist ja wirklich oberlustig mit dem Staubsauger! Hätte ich gar nicht von ihm gedacht…!?

    Benji ist auch absolut kein Fan von Staubsaugern. Aber das äußert sich allerdings weniger in Flucht denn in Angriff. Am liebsten würde er sich in dem Teil verbeißen – obwohl (oder weil) er ziemlich Schiss hat.

    Das Gleiche gilt übrigens auch für Besen. Da will er auch immer reinbeißen. Reagiert er etwa allergisch auf Haushaltsarbeit!? Sehr sympathisch 😉

    Aber ich kann ich bei Bedarf auch ablenken. Dann beobachtet er mich ganz genau von der Couch und behält mich samt Sauger/Besen im Blick.

    Bei euch scheint das ja jetzt auch ganz gut zu funktionieren. Sehr komisch, woher die sich so eine Macke angewöhnen?!

    “Von mir hat er’s nicht” – muss ich an dieser Stelle wohl noch hinzufügen 😉

    1. Ich finde es auch faszinierend, dass so viele Hunde ausgerechnet auf Staubsauger &Co allergisch reagieren. Vermutlich hat es einfach was mit der Bewegung über die Böden zu tun. Oder mit dem Stiel. Oder mit beidem… wer weiß 😀

      Ganz lieben Gruß!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.