Heimatplanschen

Letztes Jahr ging es zum ersten Mal seit fünf Jahren nicht an unser Lieblingsplätzchen an der Ostsee und auch sonst haben wir das Meer nicht einmal zu Gesicht bekommen. Das war unglaublich schade und hat mich wirklich traurig gemacht. Natürlich konnte nichts das aufwiegen, dennoch mussten wir wenigstens einen klitzekleinen Ersatz zum Pfoten kühlen, Planschen und Spiely retten finden.

Da der Sommer im letzten Jahr wieder viele Wochen lang unerträgliche Hitze und Trockenheit mit sich brachte, war der Wunsch nach Abkühlung nicht nur besonders groß, sondern auch besonders schwierig zu erfüllen. Selbst die mittelgroßen Bäche in unseren Wäldern waren allerhöchstens noch Schlammlöcher *räusper* wenn nicht sogar staubtrocken. Wir mussten also schon größere Gewässer ins Auge fassen, um dem Zwerg ein bisschen Badespaß ermöglichen zu können. Nun ist Buddy bekanntlich kein großer Schwimmer und ich bin sowieso eher vorsichtig, was das Thema Hunde in Fließgewässern angeht *räusper* Zu oft haben wir schon von Tragödien gehört oder selbst dramatische Szenen mitansehen müssen.

Buddy am See - Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Ruhrgebiet, Leben mit Hund, Hundealltag

Ab an den See

Kurzum, ein See musste und der sollte bitte einen schön seichten Zugang ermöglichen, wenig frequentiert sein und sauberes Wasser bieten *zwinker* Also machten wir uns in Juli und August immer dann, wenn wir es morgens unter der Woche einrichten konnten, auf den Weg zum See. Hier konnte Buddy ausgelassen an dem kleinen Strand herumflitzen und sein Spiely aus den flachen Fluten retten. Vorausgesetzt man war wirklich früh vor Ort, denn der See ist nicht nur bei badefreudigen FKKlern beliebt, sondern verständlicherweise auch bei vielen anderen Hunden und ihren Menschen.

Abkühlung für Buddy - Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Ruhrgebiet, Leben mit Hund, Hundealltag

Aber der frühe Vogel hat bekanntlich eine Menge Vorteile und so konnten wir bei jedem Besuch dort noch eine feine Runde bei erträglichen Morgentemperaturen drehen, am Wasser eine Planschpause einlegen und abgekühlt nach Hause düsen, bevor die Hitze wieder richtig Fahrt aufnahm. Buddy gefiel diese Mischung unheimlich gut, er freute sich schon immer sobald er aus dem Pinschermobil hüpfte und schlummerte auf der Rückfahrt platt und selig vor sich hin *schmunzel*

Buddy am See - Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Ruhrgebiet, Leben mit Hund, Hundealltag

Dieses Jahr werden wir ganz bestimmt auch wieder auf das Heimatplanschen an verschiedenen Orten zurückgreifen. Diesmal aber hoffentlich nur als angenehme Ergänzung zu einer großen Portion Meer  ❤

Teile unseren Beitrag ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.