Fotoprint zum Schnäppchenpreis

Werbung* | Wer wie ich viel und gerne fotografiert kommt sicherlich früher oder später auf die Idee mit einem seiner Motive die heimischen vier Wände zu schmücken. Leider sind solche Fotoprints, gerade in größeren Formaten, oft nicht gerade günstig. Wir durften nun einen Alu Dibond Print des belgischen Unternehmens ZOR testen, dass sagenhafte Schnäppchenpreise anbietet. Dementsprechend gespannt war ich auf das Ergebnis.

Vielleicht erinnert ihr euch noch daran, dass wir bereits vor einiger Zeit einen Alu Dibond Print eines anderen Herstellers ausprobieren durften, mit dem wir sehr zufrieden waren. Vergleicht man die Preise dieses Herstellers mit denen von ZOR, so stellt man schnell einen erheblichen Unterschied fest. Nehmen wir unseren 40 x 60 cm Alu Dibond, den wir bei ZOR geordert haben, als Beispiel. Während Hersteller A für einen solchen Print 49 Euro plus 5.95 Euro Versand verlangt, bekommen wir das gleiche Format auf gleichem Material bei ZOR für 15.99 Euro plus 7.99 Euro Versand angeboten. Das ergiebt die gewaltige Preisdifferenz von rund 31 Euro. Zugegeben, mein erster Gedanke war: das Schnäppchen kann doch nichts taugen.
Doch meine Neugier war geweckt.

Die kleinen feinen Details

Nachdem ich mein Motiv ausgewählt hatte begab ich mich sogleich auf die Website von ZOR um herauszufinden, welche Vorraussetzungen meine Bildvorlage in puncto Format, Auflösung und Farbprofil erfüllen sollte. Hierzu fand ich lediglich ein kurzes FAQ, bei dem die entsprechenden Themen auftauchten, statt eine Tabelle oder längere Erläuterungen wie man es von anderen Herstellern kennt. Die Angabe zum Bildformat und Farbprofil war recht schnell gefunden und auch hinreichend. JPEG oder PNG sowie Adobe RGB als Farbprofil sollten genutzt werden. Dass im Vergleich zu anderen Anbietern kein TIFF Format zulässig ist, fand ich persönlich nicht allzu schlimm und für meine Zwecke hier okay.

Unser Wunschmotiv aus dem letzten Zingsturlaub

Beim Blick ins ZOR FAQ bezüglich der Auflösung musste ich dann etwas stutzen. Dort wird lediglich in einem kurzen Satz darauf hingewiesen, dass nach dem Upload der Bilddatei automatisch ein Hinweis käme, wenn die Auflösung nicht ausreiche und dass man – unabhängig von der bestellten Größe – bitte mindestens eine Auflösung von 100 Pixel pro Zoll haben sollte. Hmmmm. Da es leider keine spezifischere Angabe für die verschiedenen Printformate gab, habe ich letztlich einfach darauf vertraut, dass mir das Uploadtool von ZOR schon Bescheid geben würde, wenn die Auflösung nicht passen sollte. Was allerdings ganz schön ist, sind die ICC Profile, die ZOR, ebenso wie andere Hersteller von Fotoprints, anbietet. Lädt man dieses passend für sein Wunschprodukt herunter und in das Bildbearbeitungsprogramm, kann man sich eine Vorabansicht für das Endprodukt anzeigen lassen. So kann man gegebenenfalls noch vor dem Exportieren materialspezifische Anpassungen an seinem Foto vornehmen. Ich habe noch ein bisschen nachgeschärft und den Zwerg im Gesicht etwas aufgehellt.

Hat man seine Bilddatei dann erst einmal nach dem Klick auf das gewünschte Produkt auf der ZOR Website hochgeladen, gibt es nicht mehr viel zu tun. Man kann keine vergrößerte Ansicht im Online-Tool aufrufen und bekommt auch keine genauere Info, ob bei der Datei nun alles passt für das gewünschte Produkt. Also landete unser Schnäppchenprint im Einkaufswagen und durfte zur Kasse. Hier kann man bei den Versandkosten zwei Euro sparen, wenn man seinen Print an einen DPD Pickup Paketshop statt zu sich nach Hause schicken lässt, was wir auch gemacht haben. Sechs Tage nach Bestellung war unser Paket dann abholbereit.

Hat Qualität ihren Preis?

Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Werbung, Kooperation, Fotoprint, Alu Dibond, ZOR, preiswert, günstig, Hundefotografie, Fotografie, Nikon D3200
Unser Alu Dibond Print von ZOR

Nachdem ich das reichlich gut und sicher eingeschnürte Paket geöffnet hatte lachte mich auch schon der flitzende Zwerg durch die Klarsichtfolie an. Zusätzlich zu der Kartonverpackung ist der ZOR Print auch noch durch Schaumstoffecken und eine abziehbare Folie auf der Rückseite geschützt. Hier gibt es also nichts zu meckern und unser Print ist wohlbehalten bei uns angekommen. Das Alu-Material macht einen soliden Eindruck und mir fällt soweit kein Unterschied zu unserem Print von einem anderen Hersteller auf. Zum Vergleich der Bildqualität habe ich dann noch einmal meine Fotodatei aufgerufen. Die Farben sowie Helligkeit und Kontrast sind tatsächlich sehr genau wie in der Vorlage. Insgesamt soweit also eine durchaus erfreuliche Überraschung. Im Vergleich zu unserem anderen Alu Dibond Print ist dieser deutlich weniger matt, was man aber auch schon mit der Überprüfung mittels ICC Profil vorab erahnen konnte.

Bei näherer Betrachtung fiel mir dann ein leichtes Hintergrundrauschen in den Unschärfebereichen des Prints auf. Hier muss ich aber ganz klar sagen, dass diese auch in meiner Bilddatei enthalten sind und ich wohl etwas achtsamer bei der Endkontrolle hätte sein müssen. Auf einem großformatigen Print sieht man eben alles, was aber letztlich für die Qualität spricht.

Fazit

Summa Summarum bin ich wirklich sehr, sehr positiv überrascht von unserem Fotoprint aus dem Hause ZOR. Die Qualität kann meines Erachtens definitiv mit der anderer Hersteller mithalten und das zu einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis. Ein paar Abzüge gibt es für die nicht ganz so komfortable Handhabung der Bestellung was Infos und Bestellvorgang betrifft. Außerdem lässt sich zur Wandbefestigung lediglich auswählen, spezielle Klebestreifen mitzuliefern, was bei unserer Wand eher ungünstiger als eine Variante mit Nägel oder Schrauben ist.
Abgesehen davon aber eine ganz klare Empfehlung von mir, die auch schon an die Familie weitergegeben habe. Wer nun neugierig geworden ist sollte unbedingt bei ZOR vorbeischauen, einen Blick auf die Preise und Formate werfen und sich auf keinen Fall – wie ich zu Anfang – von einem verhältnismäßig günstigen Angebot verunsichern lassen.

Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Werbung, Kooperation, Fotoprint, Alu Dibond, ZOR, preiswert, günstig, Hundefotografie, Fotografie, Nikon D3200


*SPONSORED POST
Dieser Beitrag enthält Produkte die mir vom Hersteller im Rahmen einer Kooperation kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt wurden.
Meine Meinung bleibt meine eigene.
zurück nach oben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.